News

Deutsche TV-Plattform gründet Ultra HD-Arbeitsgruppe

Die in der „Deutschen TV-Plattform“ kooperierenden TV-Sender und Elektronik-Hersteller haben eine gemeinsame Arbeitsgruppe für Ultra HD gegründet. Diese soll sich unter Leitung von Stephan Heimbecher (Sky Deutschland) den Herausforderungen rund um die Qualitätsverbesserung von Bild und Ton beim digitalen Fernsehen widmen. Neben der Vorbereitung der Einführung des Ultra HD-Fernsehens stehen auch die Weiterentwicklung von HDTV, 3DTV und die Einführung neuer Audioformate auf dem Plan.

Neu eingerichtet wurde ebenfalls die Arbeitsgruppe Mobile Mediennutzung der Deutschen TV-Plattform, in deren Mittelpunkt vernetzte Systeme als Plattformen für private Mediennutzung stehen. Unter Leitung von Helmut Stein (ISDM/DVB) beschäftigen sich die Teilnehmer neben der stationären Vernetzung (Heimnetz) auch mit Fahrzeug- (In Car Network) und Mobilfunknetzen.

Die bereits bestehenden Arbeitsgruppen Smart TV und Infrastruktur werden sich zukünftig u.a. mit der Auffindbarkeit von Inhalten, Multiscreen-Szenarien und Over-The-Top-Diensten (OTT) sowie die Einführung neuer DVB-Standards wie DVB-T2, IPTV und hybriden Übertragungstechnologien beschäftigen.

|

Weitere News
  ZURÜCK