News

Denon: Neue Blu-ray Disc-Player DVD-3800BD und DVD-1800BD ab Ende November im Handel


Denon DVD-3800BD

Denon kündigt den Verkaufsstart seiner beiden neuen Blu-ray Disc-Player DVD-3800BD und DVD-1800BD für Ende November an. Der DVD-3800BD soll 1999 EUR kosten, der DVD-1800BD ist mit einem Preis von 699 EUR der bislang günstigste Denon Blu-ray Disc-Player und kostet noch 100 EUR weniger als ursprünglich auf der IFA angekündigt.

Während beim DVD-2500BT noch konsequent auf die gesamte analoge Video- und Audio-Technik verzichtet wurde, die bei einer Verbindung via HDMI auch nicht nötig ist, ist der DVD-3800BD mit analogen Audio- und Video-Anschlüssen sowie einem Realta HQV-Videoprozessor ausgestattet. Auch sonst wird beim Topmodell auf hochwertige Elektronik Wert gelegt: So sind etwa ein SHARC DSP von Analog Devices, Advanced AL24 Processing und eine D.D.S.C.-HD-Schaltung mit an Bord. Hinzu kommen eigene Decoder für die High-Definition-Tonformate Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD sowie DTS-HD Master Audio, deren Signale sowohl analog per 7.1-Kanal-Ausgang, wie auch digital als PCM-Audio über HDMI ausgegeben werden können.

Externer Speicher steht über den SD-Karteneingang zur Verfügung. Ein Netzwerkanschluss für BD-Live-Features befindet sich aber nicht an Bord. Dafür kann der Player aber immerhin auch MP3, WMA, JPG und DivX-Dateien abspielen (siehe Denon DVD-3800BD im Detail).

Denon DVD-1800BD

Der DVD-1800BD ist im Gegensatz zum ersten Denon-Blu-ray Disc-Player DVD-2500BD kein reiner “Transport”-Player sondern verfügt neben dem HDMI-Ausgang noch über analoge Bild und Tonausgänge sowie einen koaxialen Digitalausgang. Auf der Frontseite befindet sich ebenfalls ein SD-Kartenslot. Der Player unterstützt MP3, WMA, JPEG und Kodak Photo CD von SD-Karte, CD und DVD. DivX-Videos können von CDs und DVDs abgespielt werden.

Ein interner Mehrkanaltondecoder ist aber nicht vorhanden und ebenso wie der DVD-3800BD unterstützt auch der DVD-1800BD kein BD-Live sondern ist ein BD-Profil 1.1-Player mit Bild in Bild-Darstellung. Alle Mehrkanaltonformate werden über den HDMI-Ausgang ausgegeben und für die analoge Stereo-Ausgabe kommen Burr Brown DA-Wandler zum Einsatz.

|

Weitere News
  ZURÜCK