News

Das iPhone auch bei O2

Der Netzbetreiber O2 verkauft inzwischen ganz offiziell auch das iPhone von Apple. Wie ein Sprecher gegenüber teltarif.de bestätigte, können "ausgewählte Bestandskunden" das iPhone 3G S mit 16 GB Speicher direkt über O2 erwerben. Es handelt sich hierbei um SIM Lock-freie Geräte aus dem Ausland, die O2 zum Preis von 779 EUR verkauft. Der Bezug der Geräte dürfte für O2 nicht schwer sein, da O2 in England offizieller Anbieter für das iPhone ist.

In Deutschland wurde das iPhone bislang offiziell nur über T-Mobile vertrieben. Vodafone legte sich bereits im Sommer mit T-Mobile an, nachdem das iPhone zwar nicht direkt verkauft aber über Händler an Vodafone-Kunden vermittelt wurde. Da das iPhone in anderen Ländern frei erhältlich ist und z.B. in Frankreich sogar die Exklusivverträge gerichtlich beendet wurden, lässt sich der Verkauf des iPhone auch nicht verhindern.

Für iPhone-Interessenten stellt O2 durchaus eine interessante Alternative dar. Denn während T-Mobile das Gerät nur mit speziellen Verträgen anbietet, die z.B. eine Nutzung als Modem (Tethering) nur gegen Aufpreis erlaubt, lässt O2 seinen Kunden bei der Tarifgestaltung ziemliche Freiheiten und bietet mit "O2o" sogar Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit an.

|

Weitere News
  ZURÜCK