News

Cinemascope-Fernseher von Philips kommt in den Handel

Philips bringt in diesen Tagen seinen ersten "Cinemascope"-Fernseher im Format 21:9 (oder 2,33:1) auf den Markt. Mit dem Cinema 21:9 (56PFL9954H) lassen sich Kinofilme im Cinemascope-Format (2,35:1 bzw. 2,40:1), die auch auf 16:9-Bildschirmen mit "schwarzen Balken" zu sehen sind, flächenfüllend darstellen. Lediglich 16:9- oder 4:3-Inhalte müssen im Format auf die noch breitere Darstellung angepasst bzw. mit Balken links und rechts dargestellt werden.

Der Fernseher mit 56 Zoll-Diagonale und einer Auflösung von 2560 x 1080 Pixeln soll 3999 EUR kosten. Wie andere LCD-Modelle von Philips ist auch der "Cinema 21:9" mit dem Beleuchtungssystem "Ambilight Spectra" ausgestattet. 

Neben fünf HDMI-Schnittstellen (1.3a) ist der Fernseher DLNA-zertifiziert und verfügt über ein WLAN-Modul. Dieses lässt sich auch für den Internet-Zugang nutzen: "Net TV" bietet eine Auswahl von speziell angepassten Websites wie z.B. YouTube, ebay, TomTom, Meteo Group, Netlog, Funspot, MyAlbum, BILD.de, Tagesschau.de, Spox.com, Kicker.de, sevenload.de, Kino.de, MIKESTAR.com, boersen-zeitung.de, motorsport-total.com, golfdigital.tv und wetter.net. Zur Ausstattung gehören außerdem Tuner für DVB-C (mit CI+), DVB-T und Analog-TV.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK