News

CES: Toshibas „Cell TV“ in 1080p und 4k

Toshiba präsentierte auf der CES in Las Vegas gleich zwei Prototypen seines "Cell TV". Neben einer Full HD-Version (1080p) wurde auch gleich noch ein Prototyp mit 4k-Auflösung vorgeführt. Bei diesem ging es aber zunächst einmal nur um eine Demonstration des technisch Machbaren: Der Cell TV-Prozessor skalierte "normale" HDTV-Bilder auf 4k-Auflösung hoch. Eine konkrete Markteinführung ist aber bislang erst für den Cell TV mit Full HD-Auflösung vorgesehen.

Bei dessen Vorführung standen konkrete Anwendungen im Vordergrund. So z.B. die Darstellung von bis zu acht verschiedenen Video-Streams, die sich in Echtzeit auf dem Bildschirm parallel darstellen lassen. Ebenso denkbar ist die parallele Hintergrundaufnahme von bis zu sechs TV-Programmen. Und dank Internet-Zugang steht auch DLNA-Streaming auf der Optionsliste. Eine der naheliegensten Anwendungen ist aber auch bei Full HD-Auflösung der Bildverbesserer Resolution+, der bereits in den heutigen Topmodellen von Toshiba zum Einsatz kommt.

In Japan soll der Cell TV in der 1080p-Version voraussichtlich ab Herbst 2009 erhältlich sein. Für die USA wird ein Start im Januar 2010 anvisiert und in Europa könnte der Cell TV dann voraussichtlich ab Februar/März 2010 erhältlich sein. Offen ist derzeit noch, ob die vorgeführten Beispiele auch in den endgültigen Geräten zu sehen sein werden oder in den einzelnen Ländern nicht eigene Schwerpunkte gesetzt werden. Hier die Produktkonzeption derzeit noch am Anfang.

Zu Preisen gibt es auch noch keine Angaben. Da der "Cell TV" aber als High End-Produkt konzipiert ist, dürfte er auch preislich über dem Niveau normaler Top-Modelle liegen. Für das 4k-Modell gibt es bislang noch keine konkreten Planungen. 

|

Weitere News
  ZURÜCK