News

CES: Sony zeigt „echten“ LED-Fernseher

Sony stellt auf der CES in Las Vegas mit seinem 55 Zoll großen "Crystal LED Display" den Prototypen eines neuen Full HD-Fernsehers vor, dessen Hintergrundbeleuchtung nicht nur aus einer Anordnung von LED-Lampen besteht, die im Rahmen oder auf der Rückseite des Displays angebracht sind, sondern die LEDs als aktive Lichtquelle zur Bilddarstellung nutzt.

Das von Sony selbst entwickelte „Crystal LED Display“ nutzt für jedes einzelne Pixel Leuchtdioden – jedes in den Farben Rot, Grün und Blau (RGB). Das sind insgesamt rund sechs Millionen Dioden für einen Full HD Fernseher. Die RGB LED sind als Lichtquelle direkt auf der Vorderseite des Displays angebracht. Neben einer Verbesserung des Kontrasts soll das "Crystal LED Display" auch eine im Vergleich zu klassischen LCD-Fernseher eine kürzere Reaktionszeit bieten und auch nicht mehr abhängig vom Blickwinkel sein.

Das im Rahmen der CES gezeigte Modell verfügt laut Sony über einen rund 3,5-mal höheren Kontrast bei hellem Umgebungslicht von rund 100 Lux. Die Farbskala ist rund 1,4-mal größer und die Reaktionsgeschwindigkeit des Displays rund 10-mal höher als bei den eigenen BRAVIA LCD-Fernsehern, die Sony im Jahr 2011 auf den Markt gebracht hat.

Anwendungsmöglichkeiten für die neue Technologie sieht Sony sowohl im Professional- als auch im Consumer-Bereich. Die Entwicklung des „Crystal LED Display“ wird parallel zu der von OLED Displays vorangetrieben. Wann die „Crystal LED Display“ Technologie marktreif sein wird, ist derzeit noch offen.

|

Weitere News
  ZURÜCK