News

CES: Onkyo kündigt Hifi-Verstärker A-9010 an

A-9010 (B) Front

Onkyo kündigt auf der CES seinen neuen Hifi-Verstärker A-9010 an. Der Integrierte Stereoverstärker kombiniert die Leistung der WRAT-Technologie mit vielen praktischen Einsatzmöglichkeiten und einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

So liefert der A-9010 bis zu 44 Watt pro Kanal an Ausgangsleistung (8 Ohm, zwei Kanäle angesteuert, 1 kHz, 0.08% THD, IEC). Eine Neuheit im Einstiegssegment dürften die zwei digitalen Audioeingänge sowie der hochwertige Wolfson WM8718 Digital-Analog-Wandler darstellen. Zusätzliches Plus: Der koaxiale Eingang des A-9010 unterstützt Audiosignale von bis zu 192 kHz/24-bit (der optische 96 kHz/24-bit) und ermöglicht damit den Genuss hochauflösender Musik via PC.

Vinylliebhaber werden sich über den MM-Phono-Equalizer, Phonoeingänge und die Erdungsklemme für den Anschluss eines Plattenspielers freuen. Um eine besonders reine und detailreiche Wiedergabe von LPs zu garantieren, schaltet der Receiver beim Eintreffen eines analogen Signals automatisch alle digitalen Schaltkreise ab; Interferenzen werden so vermieden. Selbiges funktioniert auch bei Audiosignalen, die von einem CD-Player mit hochwertigem DAC ausgegeben werden.

Mit zwei digitalen, fünf analogen und einem Paar Phono-Eingängen erwartet die neuen Besitzer des A-9010 eine Vielzahl an Wiedergabemöglichkeiten – nahezu jede beliebige Audioquelle kann an den integrierten Stereoverstärker angeschlossen werden.

Aber der jüngste Neuzugang aus dem Hause Onkyo hat noch mehr zu bieten: Zum Beispiel den integrierten Kopfhörerverstärker mit separatem Schaltkreis und genügend Energie für hochohmige Kopfhörer oder die vergoldeten, Bananenstecker-kompatiblen Lautsprecheranschlüsse mit transparenten Schraubknöpfen. Mithilfe großer Drehknöpfe lassen sich Lautstärke, Ton (Balance, Höhen und Tiefen) und die Eingangswahl regeln – was neben der leichten Bedienbarkeit auch noch für einen charmanten Retro-Touch sorgt.

Die Klangqualität des jüngsten Zuwachses soll natürlich auch nicht zu kurz kommen. Zu verdanken ist das unter anderem Onkyos Hochstrom-WRAT-Konzept, das auf einer niederohmigen Architektur basiert und die einzelnen Lautsprechertreiber selbst bei Impedanzschwankungen besonders präzise ansteuern lässt. Hinzu kommt eine Kombination aus einem EI-Transformator mit hoher Ausgabeleistung, erstklassigen Kondensatoren und einer diskreten Ausgangsstufe. Für den Schutz vor Überhitzung sorgt ein extrudierter Aluminium-Kühlkörper. All diese Komponenten tragen ihren Teil zu einem konsequent klaren und detailreichen Klangerlebnis bei, voll prickelnder Energie und Dynamik.

Verfügbar wird der A-9010 ab Februar sein, für eine unverbindliche Preisempfehlung von 249 EUR.

|

Weitere News
  ZURÜCK