News

„Boxee“-Media Center bald nicht mehr für PC & Mac

Die kostenlose Media-Center-Software "Boxee" wurde gestern in der neuen Version 1.5 für PC (Windows & Linux) und Mac veröffentlicht. Gleichzeitig gaben die Boxee-Entwickler bekannt, dass es sich hierbei um die letzte Boxee-Version für den PC und Mac handeln soll. Die Boxee-Software soll auch nur noch bis Ende Januar 2012 zum Download angeboten werden. Die Einstellung der Weiterentwicklung des kostenlosen Media Center-Programms wird vom Boxee-Team damit begründet, dass man davon ausgeht, dass zwar auch zukünftig PCs und Notebooks für die Nutzung von Videos zum Einsatz kommen werden, sich dabei aber der Schwerpunkt auf browserbasierte Angebote sowie Tablets und andere Geräte wie z.B. Blu-ray Disc-Player mit Erweiterungen für Video-Dienste verlagern wird. Boxee bot bislang nicht nur die Verwaltung eigener Video-Archive und das Streaming über eine per Fernbedienung steuerbare Benutzeroberfläche, sondern auch das Streaming der Videos von Plattformen wie YouTube mit einem für die TV-Darstellung optimierten Interface.

Statt der Boxee-Software-Version zur Installation auf PCs, Notebooks und Media-Center-PCs will das Boxee-Team zukünftig die Weiterentwicklung der "Boxee Box" und anderer Geräte mit integrierter "Boxee"-Software forcieren und auf diesen 2012 auch Live-TV anbieten. Bereits jetzt sind einige Premium-Anwendungen in den USA wie Netflix, VUDU und Pandora aufgrund der DRM- und Zertifizierungsanforderungen nicht mit der "Boxee"-Software-Version nutzbar.

Für die "Boxee Box" ist die neue Software 1.5 derzeit noch nicht verfügbar. Sie wird derzeit nur Beta-Testern angeboten und soll voraussichtlich ab Januar für Besitzer der "Boxee Box" zum Download angeboten werden.

Auch ohne "Boxee" wird es weiterhin die Möglichkeit für PC & Mac-Nutzer geben, auch ohne dedizierten Media-Center PC mit einer einfachen Media Center-Software das eigene Video-Angebot mit einer fernbedienungsoptimierten Benutzeroberfläche zu betrachten: Als Alternative zu Boxee gibt es u.a. die Media-Center-Programme "XBMC", die ursprünglich die Basis für Boxee bildete, und "Plex".

|

Weitere News
  ZURÜCK