News

„Boxee Box“ Media-Center ab Januar in Deutschland (Update)

In den USA ist das “Boxee Box”-Media-Center von D-Link bereits für 199 Dollar exklusiv bei amazon.com vorbestellbar und soll laut Boxee ab November auch in den meisten europäischen Ländern inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein.

Update: D-Link Deutschland kündigte allerdings den Verkausstart im heutigen Tagesverlauf erst für Januar 2011 inklusive lokalisierter Inhalte an. Die internationalen Preise stehen bislang noch nicht fest.

Das bereits als Software für Windows, Mac und Linux erhältliche Media-Center "Boxee" wird von D-Link in Form einer Set Top Box mit HDMI-Ausgang produziert und soll HD-Video via Internet oder lokalem Netzwerk in 1080p abspielen können. Anstelle der ursprünglich geplanten Nvidia Tegra 2-Hardware setzt D-Link jetzt auf Intels Atom CE4100 “Sodaville”-Chip, der u.a. auch bei “Google TV” zum Einsatz kommen soll. Mit dieser Hardware soll die “Boxee Box” H.264 HD-Video in 1080p mit bis zu 90 Mbit/s streamen können.

Die Boxee Box unterstützt nahezu sämtliche aktuell relevanten Video-Formate, namentlich Adobe Flash 10.1, FLV/On2 VP6 (FLV/FV4/M4V), H.264 AVC (TS/AVI/MKV/MOV/M2TS/MP4), VC-1 (TS/AVI/MKV/WMV), MPEG-1 (DAT/MPG/MPEG), MPEG-2 (MPG/MPEG/VOB/TS/TP/ISO/IFO), MPEG-4 (MP4/AVI/MOV), DivX 3/4/5/6 (AVI/MKV), Xvid (AVI/MKV) und WMV9 (WMV/ASF/DVR-MS).

Die Box verfügt neben HDMI über Anschlüsse für LAN, 2 x USB, Digital-Ton (optisch), Stereo (analog) und einen SD-Karten-Slot. Die Netzwerk-Integration ist auch via WLAN (802.11n) möglich. Im Lieferumfang befindet sich eine QWERTY-Fernbedienung, auf deren Rückseite auch eine Tastatur für Texteingaben untergebracht ist.

Die Besonderheit der "Boxee Box" ist die Integration vieler sonst in erster Linie als reine Webdienste angebotener Video-Plattformen wie u.a. Hulu.com, die bequem via Boxee unter einer Oberfläche genutzt werden können. Die grafische Oberfläche zeigt das eigene Film und TV-Serien-Archiv inklusive Cover-Abbildungen an, die sowohl von externen Festplatten via USB als auch von einem DLNA-Medien-Server integriert werden können.

Klassisches Fernsehen via Antenne, Kabel oder Satellit kann mit der Boxee Box noch nicht wiedergegeben werden, das Entwickler-Team überlegt aber bereits Möglichkeiten der Integration von DVB-Tunern.

Technische Daten Boxee Box (Englisch)

* Dimensions (LxWxH): 4.5" x 4.5" x 4.6"
* Language Support: English, French, German, Italian, Spanish
* Network Protocol Support: IPV4, ARP, TCP, UDP, ICMP, DHCP Client, DNS Client, DDNS Client, HTTP Server, Samba Client, RTP/RTMP, VPN: PPTP, DLNA 1.5 (DMP)
* Wireless: 802.11n/g/b
* Ports: HDMI 1.3, 10/100 Fast Ethernet, 2x USB 2.0, Optical Audio (S/PDIF), Analog Audio (RCA L/R)
* Memory Card Support: SD, SDHC up to 32GB, MMC
* Audio Formats: MP3, WAV/PCM/LPCM, WMA, AIF/AIFF, AC3/AAC, OGG, FLAC, DTS, Dolby Digital/Dolby True HD
* Video Formats: Adobe Flash 10.1, FLV/On2 VP6 (FLV/FV4/M4V), H.264 AVC (TS/AVI/MKV/MOV/M2TS/MP4), VC-1 (TS/AVI/MKV/WMV), MPEG-1 (DAT/MPG/MPEG), MPEG-2 (MPG/MPEG/VOB/TS/TP/ISO/IFO), MPEG-4 (MP4/AVI/MOV), DivX 3/4/5/6 (AVI/MKV), Xvid (AVI/MKV), WMV9 (WMV/ASF/DVR-MS)
* Image Formats: JPEG, PNG, GIF, BMP, TIFF
* Playlist Formats: M3U, PLS, WPL
* Subtitle Formats: SRT, SUB, SSA, SMI, ASS
* Supported Resolutions: H.264: 1080p at 30 fps, 1080i at 60 fps; WMV9/VC-1: 1080p at 30 fps, 1080i at 60 fps; MPEG4: 1080p at 30 fps, 1080i at 60 fps; MPEG2: 1080p at 30 fps, 1080i at 60 fps
* Two-Sided RF Remote: with 4-way navigation and full QWERTY keypad

|

Weitere News
  ZURÜCK