News

Blu-ray Disc-Marktpotential steigt – oder nicht?

Zwei neue Analysen werfen einen Blick in die Zukunft für die Blu-ray Disc und zeichnen dabei – je nach Betrachtungsperspektive – ein unterschiedliches Bild.

So kommt das Marktforschungsunternehmen NPD Research in einer aktuellen US-Umfrage zum Schluss, dass fast vier Millionen Amerikaner in den nächsten Monaten als potentielle Käufer eines Blu-ray Disc-Players in Frage kommen. Bei geschätzten 40 Millionen Haushalten in den USA mit HDTV-Gerät in den vier Wänden hätten laut den Marktforschern nämlich neun Prozent der Teilnehmer angegeben, den Kauf eines Blu-ray Disc-Players in den nächsten Monaten zu planen. In der Gesamtheit der Teilnehmer waren es allerdings nur sechs Prozent, die sich hierzu bereit erklärten und da die Umfrage ausschließlich online durchgeführt wurde, ist anzunehmen, dass die Teilnehmerschaft ohnehin technik-affiner als die Gesamtbevölkerung ist. Als Haupthindernis für den Kauf eines Blu-ray Disc-Players wurde neben den hohen Kosten meist auch die Meinung genannt, dass die Qualität von DVDs bereits gut genug sei.

DigiTimes Research schaut in einer aktuellen Analyse etwas über den Tellerrand und untersucht die Wachstumsmöglichkeiten für die Blu-ray Disc ausserhalb des Video-Marktes für Standalone-Player. DigitTimes sieht nur wenige Chancen dafür, dass Blu-ray Disc-Laufwerke auch in andere Technologiebereiche schnell vordringen können. Für die Xbox 360 sieht DigiTimes keine Notwendigkeit eines Blu-ray Disc-Laufwerks und da die populäre Wii von Nintendo gar kein HDTV bietet, komme für diese ein Blu-ray Disc-Laufwerk gar nicht in Frage. Der Einsatz von Blu-ray Disc-Playern im Auto mache aufgrund der dort verbauten kleinen Displays keinen Sinn und in Camcordern kommen schon jetzt Festplatten zum Einsatz, die mehr Kapazität zum günstigeren Preis/Leistungsverhältnis als Blu-ray Disc-Rohlinge bieten. Aus diesem Grunde sieht DigiTimes Research auch nur wenig Potential für Blu-ray Discs als Datenspeicher, da für kleine Datenmengen bereits CDs und DVDs ausreichten und portable USB-Festplatten als Backup-Medium für grosse Datenmengen zur Verfügung stehen.

Nebenbei wird ein gängiges Vorurteil von NPD Research relativiert: Zwar würden Besitzer eines Standalone-Blu-ray Disc-Players mehr Filme auf diesem betrachten als dies Besitzer der Playstation 3 tun. Dennoch sollen immerhin 43 Prozent der Besitzer einer Playstation 3 mindestens einmal im Monat auf der Konsole auch einen Film ansehen.

|

Weitere News
  ZURÜCK