News

Bild-Referenz: „Samsara“ auf Blu-ray Disc

"Samsara", der neueste bildgewaltige Film von Ron Fricke, wurde auf 65 mm-Film gedreht, in 8k abgetastet und anschließend bei Sony Colorworks in den USA in 4k-Auflösung gemastert. In einigen Kinos mit Digitalprojektion wurde "Samsara" bereits im letzten Jahr im 4k-Format vorgeführt.

Seit Ende Januar 2013 ist "Samsara" jetzt auch auf Blu-ray Disc erhältlich, wenn auch "nur" in normaler Full HD-Auflösung. Aber die enormen Bildreserven der ursprünglichen Film-Auflösung sorgen dafür, dass "Samsara" auf Blu-ray Disc die 1080p-Auflösung wirklich bis zum Maximum ausreizt.

Wie bereits der Vorgänger "Baraka" ist auch "Samsara" mehr ein bewegter Bildband im 65 mm-Format als Film oder Dokumentation. Fricke nimmt sich viel Zeit für seine Filme: "Baraka" wurde 1992 fertig gestellt, "Samsara" ist fast ein Jahrzehnt später entstanden. Eine Kommentierung oder Untertitel gibt es nicht. Auf der Blu-ray Disc gibt es aber ein rund 50 Minuten langes Making of, in dem das Konzept des Films erklärt wird.

Die Aufnahmen im breiten Cinemascope-Format sind technisch nahezu perfekt. Fast jede Einstellung wirkt penibel fokussiert, zeigt einen sehr hohen, plastischen Kontrast mit kräftigem Schwarz und satten Farben. Zum Teil sind auch Zeitraffer-Sequenzen zu sehen. Leichtes Rauschen zeigt sich nur in sehr wenigen Sequenzen. Die Bildschärfe bewegt sich nahezu konstant auf höchstem Referenz-Niveau. Während bei Hollywood-Filmen oft Qualitätsverluste in Kauf genommen werden, um einen bestimmten Look zu erreichen, wirkt "Samsara" voll und ganz auf technische Perfektion getrimmt. Dabei zeigt der Film aber keineswegs nur die schöne, heile Welt, sondern auch gerade in der zweiten Hälfte Bilder von Zerstörung, Fließbandwirtschaft, Armut und Tod in der gleichen, kunstvollen Ästhetik. Die Blu-ray Disc reproduziert jedes feine Detail des Films ohne Anzeichen von Artefakten.

Der Soundtrack von "Samsara" im DTS HD MA 7.1-Format besteht in erster Linie aus wechselnden sphärischen Klängen, die mit dezentem Raumklang glasklar wiedergegeben werden.

|

Weitere News
  ZURÜCK