News

Bessere Ultra HD-Unterstützung für „Handbrake“

Der Open Source Video Transcoder „Handbrake“ wurde zu Weihnachten in der Version 1.0 veröffentlicht. In der ersten offiziellen Nicht-Beta-Version unterstützt „Handbrake“ jetzt auch die neueren Standards für Ultra HD-Video. So wird von „Handbrake“ der BT.2020-Farbraum unterstützt und mit externen Libraries können auch Videodateien in 10 Bit-Farbauflösung und mit x265-Encoding sogar in 12 Bit-Farbauflösung verarbeitet werden. Ausserdem unterstützt die Software auch den VP9-Codec von Google und mit dem Intel QuickSync Video H.265/HEVC-Encoder können HEVC-Videos mit Hardware-Unterstützung komprimiert werden. Voraussetzung dafür ist ein Rechner mit Intel Skylake oder Kaby Lake-CPU. „Handbrake“ ist für Windows, Mac OS sowie Linux erhältlich und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

|

Weitere News
  ZURÜCK