News

BBC überträgt WM-Spiele im Ultra HD-Testbetrieb

Die BBC wird im Rahmen eines Testlaufs drei in Ultra HD produzierte Spiele der Fußball WM 2014 in Ultra HD/4k nach England übertragen. Dabei handelt es sich um drei WM-Spiele aus dem Maracana-Stadion in Rio de Janiero, wo neben dem Endspiel auch ein Viertelfinal-Spiel und ein Spiel aus der Vorrunde in Ultra HD produziert wird.

Diese Spiele sollen in Ultra HD via DVB-T2 und parallel über das Internet an geeignete Fernsehgeräte in ausgewählten Entwicklungszentren der BBC übertragen werden. Die BBC arbeitet für die Tests mit dem Entwicklungspartner Arqiva und weiteren Firmen aus der Unterhaltungselektronik und Broadcast-Branche zuammen.

Dabei soll nicht nur der Ultra HD-Live-Betrieb getestet werden. Die BBC will auch ein hybrides Übertragungsmodell austesten, bei dem die traditionelle Übertragung über terrestrische Sender und über das Internet sich ergänzen.

Für die Testausstrahlungen wird der HEVC-Codec sowohl via DVB-T2 als auch das Internet zum Einsatz kommen. Bei der Internetübertragung wird das MPEG-DASH-Verfahren verwendet, welches in Abhängigkeit von der verfügbaren Bandbreite die Qualität und Bitrate adaptiv anpasst. Da bei MPEG-DASH parallell verschiedene Qualitätsstufen in kleinen Segmenten bereit stehen, soll bei einer Veränderung der Bandbreite nur die Qualität angepasst, der Stream aber lückenlos ohne Pufferung weiter abgespielt werden können.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK