News

BBC startet HDTV via DVB-T2 Ende 2009

Die BBC will in England im November 2009 mit der Ausstrahlung ihres HDTV-Programms „BBC HD“ über das digitale Antennenfernsehen starten. Dafür setzt die BBC auf den noch in der Entwicklung befindlichen DVB-T2-Standard, der auf einem Kanal eine Bandbreite von 35.9 Mbps bieten soll. Das reicht bei MPEG4-Ausstrahlung für drei HDTV-Programme. Neben „BBC HD“ sollen auf dem Kanal noch zwei weitere HDTV-Angebote ausgestrahlt werden.

Zunächst soll das HDTV-Angebot nur in einigen Regionen starten, langfristig aber rund 95 % der Bevölkerung erreichen. Die bereits für das „Freeview“-Angebot in Standard-Auflösung genutzten Frequenzen sollen auch weiterhin für das normale DVB-T-Verfahren genutzt werden.

Auf der Fachmesse IBC wurde erstmals ein DVB-T2-Receiver von Pace vorgestellt, der auch für das britische HDTV-Angebot genutzt werden kann. Über einen Testsender in der Nähe von London wurden bereits DVB-T2-Testsendungen ausgestrahlt.

In Deutschland gibt es bislang noch keine konkreten Planungen für HDTV-Ausstrahlungen via DVB-T2.

|

Weitere News
  ZURÜCK