News

AVM macht USB-Komponenten WLAN-tauglich

AVM hat in seinem Labor wieder einmal gebastelt und bietet jetzt eine Möglichkeit an, Geräte, die über einen Anschluss für USB-Speicher verfügen, in ein WLAN zu integrieren. Dazu dient der bereits seit langem erhältliche Fritz!WLAN USB Stick v1.1, der mit einer speziellen Firmware ausgestattet wird, die den Stick automatisch mit dem WLAN einer Fritz!Box 7270 verbindet und die Inhalte einer daran angeschlossenen USB-Festplatte verfügbar macht. Für das USB-Gerät, in dem der Stick verwendet wird, soll sich der WLAN-Stick als ganz normaler USB-Speicher darstellen.

Wer den FRITZ!WLAN USB Stick v1.1 wieder als ganz normalen WLAN-Stick am PC nutzen will, kann diesen in den Auslieferungszustand zurückverwandeln.

Nach Übertragung der Firmware auf den Stick werden automatisch auch die WLAN-Sicherheitseinstellungen des Heimnetzwerks auf den FRITZ!WLAN USB Stick v1.1 übertragen. Die Verschlüsselung erfolgt mit WPA.

Die Software für den "AVM Streaming Stick" steht ab sofort kostenlos im FRITZ! Labor unter www.avm.de/labor zum Download bereit. 

 

|

Weitere News
  ZURÜCK