News

„Auslöschung“ statt im Kino direkt bei Netflix?

Netflix soll laut Informationen von Deadline Hollywood in Verhandlungen mit Paramount für den Kauf der internationalen Rechte für „Auslöschung“ (Annihilation) stehen. „Auslöschung“ basiert auf der „Southern Reach Trilogie“ von Jeff VanderMeer und sollte eigentlich am 22.02.2018 in den deutschen Kinos starten. Sollte Netflix zum Zuge kommen, hätte der Streaming-Dienst das Recht, den Film 17 Tage nach dem US-Kinostart am 23.02.2017 für seine internationalen Nutzer zu zeigen. Hintergrund dieses Konzepts ist die Erwartung, dass der Film ohnehin vor allem in den USA erfolgreicht sein dürfte und durch den Verkauf der internationalen Rechte an Netflix ein Großteil des Budgets finanziert würde. Neben den USA will Paramount „Auslöschung“ dem Bericht zufolge aber zumindest auch in Kanada und China ins Kino bringen. Eine Bestätigung über den Netflix-Deal gibt es bislang noch nicht. In dem neuen Science Fiction-Thriller von Alex Garland (Ex Machina) spielt Natalie Portman eine Wissenschaftlerin, die einen Landstrich erkunden soll, der vor 30 Jahren durch ein unbekanntes Ereignis erschüttert wurde.

|

Weitere News
  ZURÜCK