News

ARD & ZDF wollen Analog-TV 2012 abschalten

ARD und ZDF planen das Ende der analogen Satellitenausstrahlung ihrer Programme zum 30. April 2012. Das haben Vertreter beider Sender heute auf dem Kabelkonkress in Leipzig angekündigt. Derzeit nutzen ARD und ZDF noch 15 Satellitentransponder auf Astra 19.2° Ost zusätzlich zur parallelen digitalen Verbreitung. Wie viele Transponder nach der Analog-Abschaltung davon eingespart werden können, ist derzeit noch offen, da freiwerdende Kapazitäten in der Zukunft u.a. für HDTV genutzt werden sollen.

Einige Kabelnetzbetreiber haben bereits angekündigt, auch nach der Analog-Abschaltung weiterhin analoge TV-Programme im Kabel anbieten zu wollen. Netzbetreiber, die die Signale via Satellit zuführen, müssen bis dahin einen anderen Weg für die Kabeleinspeisung finden – was zur Not auf dem Wege einer "Re-Analogisierung" der digitalen Programme geschehen soll.

|

Weitere News
  ZURÜCK