News

ARD und ZDF ab 2019 nur noch in HDTV?

Nachdem am 30. April 2012 die öffentlich-rechtlichen TV-Sender ihre analoge Satellitenausstrahlung beenden werden deutet sich inzwischen bereits an, wie lange nach der Aufschaltung weiterer HDTV-Programme noch der SD-Simulcast fortgeführt werden soll. Das geht aus dem 18. Bericht der unabhängigen Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) hervor (PDF). In diesem melden die Öffentlich-Rechtlichen Sender ihren Finanzbedarf für den Zeitraum von 2013 bis 2016 an.

Zwar haben die Sendergruppen selbst gegenüber der KEF keine konkreten Angaben dazu gemacht, wie lange genau sie eine Fortsetzung der SD-Ausstrahlung beabsichtigen. Die KEF merkt dazu aber an, "dass der Simulcast maximal 10 Jahre dauern darf und die SDTV-Ausstrahlungen per Satellit damit spätestens zum Jahresende 2019 beendet werden".

Die Kosten für den Simulcast sind in der Zwischenzeit vor allem für die Satellitenverbreitung relevant. Denn laut dem KEF-Bericht wollen sowohl ARD und ZDF als auch ARTE ab 2013 für die Verbreitung ihrer Programme im Kabel ohnehin keine Beiträge an die Kabelnetzbetreiber mehr zahlen nachdem bis zuletzt 2012 rund 59 Millionen EUR jährlich dafür eingeplant sind.

Welchen Einfluss dies auf die Einspeisung weiterer HDTV-Sender von ARD und ZDF haben wird, ist noch nicht bekannt. Ab Ende April 2012 sollen nach der Analog-Abschaltung die ersten "Dritten Programme" der ARD und die Spartensender des ZDF via Satellit ausgestrahlt werden (siehen unten).

Bereits beim HDTV-Start von "Das Erste HD" und "ZDF HD" hatten die öffentlich-rechtlichen Sender sich geweigert, für die Kabelverbreitung zusätzliche Beiträge an die Kabelnetzbetreiber zu leisten und trotzdem eine Einspeisung durchsetzen können. Im Unterschied zu den Privatsendern, deren HDTV-Versionen in den meisten Kabelnetzen nur gegen zusätzliches Entgelt empfangbar sind, sind bei den Kabelnetzbetreibern auch keine Möglichkeiten vorhanden, direkt von den Zuschauern für das bereits gebührenfinanzierte öffentlich-rechtliche Fernsehen noch einmal Geld zu verlangen.

HDTV-Transponderbelegung von ARD & ZDF auf Astra 19.2° Ost ab dem 30. April 2012

Transponder 10, 11.347 MHz V (bislang von 3sat analog genutzt)

  • ZDF kultur HD
  • ZDF_neo HD
  • ZDF info HD

Transponder 11, 11.362 MHz H (derzeit Das Erste HD, ZDF HD, arte HD)

  • ZDF HD
  • Kika HD
  • 3sat HD

Transponder 19, 11.494 MHz H (bislang von Das Erste analog genutzt)

  • Das Erste HD
  • arte HD
  • SWR HD RP/BW

Transponder 25, 11.582 MHz H (bislang von NDR FS MV analog genutzt)

  • NDR Fernsehen HD HH/MV/NDS/HH
  • BR Fernsehen HD Nord/Süd
  • Phoenix HD

Transponder 101, 12.422 MHz H (derzeit WDR digital – inkl. Eins Festival HD Promo)

  • WDR Fernsehen HD
|

Weitere News
  ZURÜCK