News

ARD & ZDF planen DVB-T2-Umstieg ab 2017

ARD und ZDF haben angekündigt, ab dem Jahr 2017, den terrestrischen Sendebetrieb auf DVB-T2 umzustellen. Der Umstieg soll bis 2020 abgeschlossen sein. Darin sieht die ARD den richtigen Entwicklungsschritt, um die Fernsehterrestrik auch in Zukunft zu sichern. Zudem könnten einige Programme mit dem Umstieg auf DVB-T2 in HDTV übertragen werden. Das ZDF hingegen erwähnt in seiner Mitteilung nicht die Übertragung von HDTV-Sendern sondern den Vorteil der Übertragung mehrerer Programme, wodurch z.B. „KiKA“ und „ZDFneo“ sich nicht mehr einen Kanal teilen müssten.

Um die DVB-T2-Umstellung erfolgreich durchführen zu können, ist für ARD & ZDF die Frequenz-Planungssicherheit unabdingbar. Deshalb hat das ZDF dem Plan der Bundesnetzagentur, das für die Rundfunkverbreitung wichtige 700-MHz-Band bereits 2015 zu versteigern und ab 2017 dem Mobilfunk für eine Nutzung zur Verfügung zu stellen, deutlich widersprochen.

|

Weitere News
  ZURÜCK