News

Apple zieht sich aus Display-Geschäft zurück

Apple wird keine eigenen neuen Monitore mehr anbieten. Wie Nilay Patel von „The Verge“ auf Anfrage erfahren konnte, zieht sich das Unternehmen aus dem Geschäft mit eigenen externen Displays zurück. Stattdessen setzt Apple auf eine erweiterte Kooperation mit LG. So hat LG ein 27 Zoll Display mit 5k-Auflösung vorgestellt, welches mit seiner Thunderbolt 3-Schnittstelle auf die in der letzten Woche vorgestellten MacBook Pros abgestimmt ist. Ausserdem bietet LG einen neuen 4k-Monitor im 21,5 Zoll-Format an.

Welche Konsequenz der Verzicht auf eigene Displays für die Weiterentwicklung von Mac Mini und Mac Pro hat, für die es jetzt aus dem Apple-Sortiment keine Monitore mehr gibt, bleibt offen. Beide Modellreihen wurden ähnlich wie zuvor das MacBook Pro seit längerer Zeit nicht mehr aktualisiert.

|

Weitere News
  ZURÜCK