News

Apple will Kinofilme früher veröffentlichen

Apple TV 4

© Apple

Apple bemüht sich laut einem Bericht von Bloomberg darum, Hollywood-Filme zukünftig früher anbieten zu können. Dabei geht es um ein neues Premium-Angebot für Kino-Filme, die schon kurze Zeit nach dem Kinostart für die Betrachtung zuhause verfügbar gemacht werden. Dafür haben in der letzten Zeit mehrere Anbieter Konzepte entwickelt, von denen aber bislang noch keines sich wirklich durchsetzen konnte.

Wie Bloomberg berichtet, sollen sich Warner, Fox und Universal derzeit darum bemühen, Filme kurz nach dem Kinostart zum hohen Preis im Verleih anzubieten und einige Studios sollen dabei iTunes als einen möglichen Anbieter in Erwägung ziehen, der die Filme zwei Wochen nach dem Kinostart anbieten könnte. Dabei sollen Preise im Bereich zwischen 20-50 Dollar für einen Film zur Diskussion stehen. Apple selbst würde dies die Möglichkeit geben, sich als Film-Anbieter etwas stärker zu profilieren. Für die Hollywood-Studios ist aber auch die Sicherheit entscheidend, denn selbst wenn Apple seine Filme via iTunes verschlüsselt, so besteht immer noch die Möglichkeit, diese einfach vom Bildschirm abzufilmen.

Eine schnelle Entscheidung ist nicht unbedingt zu erwarten, da hier viele verschiedene Interessen unter einen Hut zu bringen sind. So erwarten auch die Kinobetreiber einen finanziellen Ausgleich und haben hier mit dem Drohpotential, Filme auch einfach gar nicht zu zeigen, Einfluss auf die Strategien der Studios.

Wenn es nicht gerade um die großen Blockbuster geht, so ist Apple aber bereits jetzt in der Lage, einige Filme frühzeitig bei iTunes zu zeigen: Einige Indie-Filmemacher, die nicht die Möglichkeit haben, die großen Multiplexe zu füllen, veröffentlichen in den USA ihre Filme häufiger direkt oder kurz nach dem Kinostart bei iTunes, um so mehr Reichweite zu erzielen.

|

Weitere News
  ZURÜCK