News

Apple stellt iPhone SE und iPad Pro 9,7 Zoll vor

© Apple

© Apple

Apple hat auf seinem heutigen Media-Event das iPhone SE mit 4 Zoll-Display und das iPad Pro im 9,7 Zoll-Format vorgestellt.

Im iPhone SE steckt weitgehend die Technik des größeren iPhone 6s. Es bietet aber ein etwas anderes Design, welches sich mehr am iPhone 5s als der 6er-Serie orientiert. Mit dem A9-Chip und dem M9 Motion-Coprozessor bietet es die gleiche Leistung des iPhone 6s und kann mit seiner 12 Megapixel-Kamera auch 4k-Video aufnehmen. „3D Touch“ bleibt aber den größeren Modellen vorbehalten. Das iPhone 4 SE wird ab dem 24.03. vorbestellbar sein und soll 489 EUR (16 GB) bzw. 589 EUR (64 GB) kosten. Eine 128 GB Speicher-Version gibt es für das iPhone SE nicht. Als Farbvarianten stehen Silber, Space Grau, Gold und Roségold zur Auswahl. Die Auslieferung des iPhone SE beginnt vorausslich am 31. März. Das iPhone 5s nimmt Apple jetzt aus dem Sortiment.

© Apple

© Apple

Auch das neue iPad Pro im 9,7 Zoll-Format übernimmt bis auf das kleinere Display viel Technik vom 12,9 Zoll iPad Pro mit Pencil-Steuerung. Es arbeitet mit dem derzeit schnellsten A9X-Apple-Prozessor und bietet noch ein paar Verbesserungen gegenüber dem größeren Modell. So ist im kleinen iPad Pro eine 12 Megapixel-Kamera mit Ultra HD-Video-Aufnahme-Funktion und das „True Tone“-Display passt sich über einen Sensor an das Umgebungslicht an und bietet eine maximale Helligkeit von 500 Nits (cd/m2). Die Tonausgabe erfolgt über vier Lautsprecher.

Als Farbvarianten stehen Silber, Space Grau, Gold und Roségold zur Auswahl. Das iPad Pro im 9,7 Zoll-Format wird deutlich teurer als der Vorgänger. Es ist zu Preisen ab 689 EUR mit 32 GB Speicher erhältlich. Inklusive LTE beginnen die Preise bei 839 EUR. Das bisherige iPad Air 2 bleibt vorerst weiter im Programm und soll nach einer Preissenkung mit 16 GB Speicher ab 439 EUR bzw. 539 EUR (64 GB RAM) verkauft werden.

Die Aufzeichnung des kompletten „Media Events“ mit der Präsentation des iPhone SE und iPad Pro 9,7 Zoll findet man bereits auf der Apple-Website.

|

Weitere News
  ZURÜCK