News

Apple: Neuer Mac Mini ohne DVD-Laufwerk

Apple hat zeitgleich zum Verkaufsstart des neuen Betriebssystems Mac OS X Lion auch den wegen der HDMI-Schnittstelle sehr gut als Heimkino-Rechner nutzbaren Mac Mini aktualisiert. Es gibt ihn in zwei Versionen zu Preisen von 599 bzw. 799 EUR. Die im Vergleich zum Vorgänger günstigeren Preise ergeben sich auch durch Einsparungen bei der Hardware:

Statt ein passendes Blu-ray Disc-Laufwerk einzubauen (bei Apple verpönt) wurde jetzt sogar das Slot-In-DVD-Laufwerk komplett eingespart. Via USB lassen sich zumindest weiterhin externe DVD-Laufwerke anschließen. Auch Apple bietet ein solches zum Aufpreis von 79 EUR an.

Mit Core i5 und Core i7-Prozessoren sowie einer neuen AMD Radeon HD-Grafik-CPU für das große Modell soll der neue Mac Mini doppelt so schnell sein wie bisher. Die Festplatte ist jeweils 500 GB groß. Beim 2,3 GHz Mac Mini sind 2 GB RAM integriert, in der 2,5 GHz-Version werden 4 GB verbaut. Zusätzlich gibt es eine Thunderbolt-Schnittstelle, an die sich z.B. auch das neue Apple Thunderbolt Display anschließen lässt.

|

Weitere News
  ZURÜCK