News

„Apple Music“ & „Beats 1“ starten Dienstagabend (Update)

Apple Music

Apple hat den genauen Starttermin für den Streaming-Dienst „Apple Music“ und den Radio-Sender „Beats 1“ bekannt gegeben: Die neuen Apple Music-Dienste werden am frühen Dienstagabend (30.06.2015) starten.

Zunächst wird Apple sein iOS 8.4-Update für iPhone, iPad und iPod touch gegen 17 Uhr europäischer Sommerzeit (08:00 Uhr PT) veröffentlichen. Dieses beinhaltet auch den neuen Music Player für „Apple Music“. Eine Stunde später soll um 18 Uhr der Radiosender „Beats 1“ seinen Sendebetrieb aufnehmen. Die genauen Zeiten gab Apple Music-Director Ian Rogers in seinem Blog bekannt. Rogers hat vor seiner Tätigkeit für Apple Music bereits den Streaming-Dienst „Beats Music“ mit aufgebaut, den Apple im letzten Jahr übernommen hatte.

Für die ersten drei Monate wird die Nutzung von „Apple Music“ zunächst kostenfrei sein. Darüber hatte sich in den letzten Tagen ein Streat insbesondere mit Indie Music-Labels entfaltet, die nicht akzeptieren wollten, von Apple erst von zahlenden Kunden Geld zu erhalten. Mittlerweile gibt es eine Einigung mit mehreren großen Indie-Label-Verbänden wonach Apple auch in der Gratis-Testphase auf Stream-Basis die Labels bezahlen will. Ob es dennoch einige Lücken im Musikangebot zum Start geben wird, bleibt noch offen.

In Deutschland wird das normale Apple Music-Abo nach Ablauf der drei Monate voraussichtlich 9,99 EUR im Monat für eine Einzelperson oder monatlich 14,99 EUR für ein „Familienabo“ kosten, welches von bis zu sechs Personen genutzt werden kann. Das ist im Vergleich zu „Spotify“, wo für jedes zusätzliche Abo eines Familien-Mitglieds jeweils ein Rabatt von 50 % eingeräumt wird, noch etwas günstiger.

Das „Apple Music“-Abo umfasst eine Streaming-Flatrate mit einer Bitrate von voraussichtlich 256 kbps, iTunes Match und einer Offline-Wiedergabefunktion.

Update: Für iTunes Match will Apple zukünftig das Limit der maximal integrierbaren Songs von 25.000 auf 100.000 erhöhen. Das erklärte Apple-Manager Eddy Cue via Twitter. Die Änderung wird voraussichtlich mit dem Update auf iOS 9 eingeführt.

Zusätzlich gibt es bei Apple Music mehrere Radio-Kanäle mit verschiedenen Themengebieten. Der u.a. von dem BBC Radio 1-DJ Zane Lowe moderierte 24 Stunden-Sender „Beats 1“ wird auch für Nicht-Abonnenten kostenlos sein. „Beats 1“ wird auch eigene Shows von Künstlern wie Elton John oder Dr. Dre bieten, die von diesen selbst moderiert werden. Ebenso soll auch die Künstler-Plattform „Connect“, auf der Künstler neue Songs oder Videos präsentieren können, Benutzern ohne Abo mit leichten Einschränkungen zur Verfügung stehen.

„Apple Music“ wird nicht nur auf iOS-Geräten nutzbar sein. Auch ein Update für iTunes ist geplant. Eine „Apple Music“-App für Android soll im Herbst kommen. Eine Integration in HiFi-Anlagen wie sie z.B. „Spotify Connect“ ermöglicht, ist zum Start von Apple Music noch nicht geplant. Auch der Streaming-Boxen-Anbieter Sonos, der zuvor bereits „Beats Music“ streamen konnte, hat dazu bislang keine Einigung mit Apple treffen können. Laut Buzzfeed will Apple aber noch vor Jahresende das Streaming auf Sonos-Systemen ermöglichen. Wer „Apple Music“ nicht nur über Kopfhörer erleben will, kann zur Verbindung mit der HiFi-Anlage neben dem Docking-Anschluss auch noch AirPlay oder Bluetooth nutzen.

Bildquelle: Apple

|

Weitere News
  ZURÜCK