News

Apple iPad erst ab Ende Mai in Europa

Apple hat den ursprünglich für Ende April geplanten Europa-Start des iPad verschoben. Aufgrund der laut Apple nach bereits mehr als 500.000 in den USA ausgelieferten iPads immer noch hohen Nachfrage, die die derzeitigen Bestände überträfe, will Apple das iPad erst Ende Mai auch in Europa verkaufen.

Ab dem 10. Mail will Apple in seinem Online-Store Vorbestellungen für das iPad ermöglichen. Erst dann will Apple auch die Preise für den Rest der Welt bekannt geben

Für die UMTS-Version des iPad hält Apple derzeit in den USA weiterhin am geplanten Starttermin Ende April fest.

Unterdessen hat Vodafone angekündigt, dass ab Ende Mai in Deutschland, England, Australien, Italien und Spanien spezielle Datentarife für das iPad angeboten werden sollen. Auch die Anbieter Simyo und Blau planen Tarife mit Micro-SIM für das UMTS-iPad.

|

Weitere News
  ZURÜCK