News

Apple HomePod unterstützt Lossless Audio

 Apple HomePod

Apple wird seinen „HomePod“-Lautsprecher mit Siri-Sprachsteuerung voraussichtlich ab dem Frühjahr in Deutschland verkaufen und hat jetzt eine Übersicht der unterstützten Tonformate bekannt gegeben. Dazu gehören neben komprimierten Audio-Dateien Apple Lossless, WAV und FLAC:

  • HE-AAC (V1)
  • AAC (16 to 320 Kbps)
  • MP3 (16 to 320 Kbps)
  • MP3 VBR
  • Apple Lossless
  • AIFF
  • WAV
  • FLAC

Apple macht keine Angaben dazu, welche Abtastraten unterstützt werden. Der „HomePod“ unterstützt zunächst nur die „hauseigenen“ Musikwiedergabemöglichkeiten von Apple wie Apple Music, iTunes, Podcasts oder den Sender Beats 1 als Live-Stream. Aus der iCloud Musik-Bibliothek können eigene Titel wiedergegeben werden sofern ein Apple Music oder iTunes Match-Abo vorhanden ist. Der HomePod unterstützt auch „AirPlay“. Das ist bislang die einzige Möglichkeit, auch andere Streaming-Anbieter wie z.B. Spotify auf dem HomePod zu nutzen. Es ist derzeit offen, ob Apple zukünftig den HomePod auch für andere Anbieter öffnet und diese in die Sprachsteuerung integriert. Der HomePod lässt sich nicht als Bluetooth-Lautsprecher nutzen obwohl er mit Bluetooth 5.0 ausgestattet ist. Cinch- oder Klinkenanschlüsse für den Anschluss externer Quellen oder zum Anschluss an eine Stereo-Anlage sind nicht vorhanden.

Das Gerät kommt zunächst für 349 USD am 9. Februar in den USA, Großbritannien und Australien auf den Markt.

Der HomePod verfügt über einen Subwoofer und sieben Hochtonlautsprecher, deren Sound mit Richtstrahlung den individuellen Raumverhältnissen angepasst werden kann. Nutzt man mehrere HomePods, so wird auch der Stereo-Sound zwischen den Lautsprechern automatisch ausbalanciert. Sprachbefehle werden von sechs Mikrofonen über das Kommando „Hey, Siri“ entgegengenommen. So kann z.B. die Musikwiedergabe aber auch HomeKit-Geräte gesteuert werden. Ausserdem sind verschiedene Informationen z.B. über das aktuelle Wetter abrufbar.

Zum Verkaufsstart werden allerdings noch nicht alle HomePod-Funktionen zur Verfügung stehen. So soll erst mit einem späteren Firmware-Update die Unterstützung für Multiroom-Audio und Stereo-Wiedergabe mehrerer HomePods aktiviert werden.

|

Weitere News
  ZURÜCK