News

Apple entwickelt mit U2 neues digitales Musikformat (Update)

Apple entwickelt laut Aussage von U2-Sänger Bono ein neues digitales Musikformat. Gegenüber dem TIME Magazin erklärte Bono seine Hoffnung, dass dieses neue Format für Musikfans so unwiederstehlich sein soll, dass sie wieder komplette Alben und einzelne Titel kaufen werden. U2 soll an dem geheimen Projekt mit Apple gemeinsam arbeiten.

Update: Bei dem neuen Format soll es sich laut Bono nicht einfach nur um Musik sondern um ein audiovisuelles interaktives, nicht kopierbares Format handeln, welches künstlerisches Album-Design wiederbelebe und u.a. auf iPad-Displays Songtexte und Bilder darstellen kann. Das wäre dann eine Weiterentwicklung des bislang nicht sonderlich erfolgreichen Apple-Formates „iTunes LP“. Allerdings geht Bono davon aus, dass das neue Format erst in etwa 18 Monaten eingeführt werde und dann wäre es eigentlich sehr unwahrscheinlich, dass Apple selbst darüber bereits jetzt ein Wort verlieren wird.

Ankündigungen von Philips und Sony für Kopfhörer, die Audio-Dateien mit 192 kHz und 24 Bit-Auflösung über Apples „Lightning“-Anschluss u.a. mit dem iPhone 6 mit iOS 8 abspielen können, deuten unterdessen darauf hin, dass Apple schon demnächst Musik im „High Res Audio“-Format anbieten könnte. Voraussichtlich im Oktober findet ein weiteres Apple-Event statt, bei dem Apple eventuell mehr dazu sagen wird, nachdem diese technischen Möglichkeiten bei der Ankündigung des iPhone 6 noch unerwähnt blieben und erst durch Philips bekannt wurden.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK