News

Bundesliga: Amazon präsentiert Live-Fußball für Prime-Kunden

Amazon_de-Logo

Amazon.de steigt in die Fußball-Bundesliga-Berichterstattung ein und präsentiert zukünftig für Prime-Kunden eigene Live-Übertragungen der Bundesliga-Spiele. Dazu hat Amazon die „Netcast-Rechte“ für Audioübertragungen der Bundesliga von der DFL erworben und wird ab der Saison 2017/2018 für vier Jahre Live-Übertragungen aller Spiele im Rahmen von Amazon Prime Music anbieten. Die Audio-Rechte beinhalten die Liveübertragung für Web und Mobile für alle 612 Fußball-Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie für den Supercup und die Relegationsspiele.

Ralf Kleber, Country Manager Amazon Deutschland, erklärte dazu: „Wir sind hocherfreut, Live-Audiostreaming der Bundesligaspiele zur Verfügung stellen zu können. Unsere Kunden in Deutschland lieben König Fußball, die Sportart Nummer 1 im Land. Amazon arbeitet kontinuierlich daran, Inhalte bereitzustellen, die Kunden begeistern. Die Bundesligaspiele sind ein weiterer Schritt in diese Richtung“.

In welchem Umfang Amazon tatsächlich von den einzelnen Spieltagen der Bundesliga berichten wird, ist noch offen. In dem Rechte-Paket sind keine Video-Rechte zur Übertragung einzelner Spiele für Amazon Prime Video enthalten. Die Rechte zur Berichterstattung im klassischen Radio hat erneut die ARD erworben.

Die Pay TV-Rechte für die Live-Spiele werden sich zukünftig Sky und Eurosport teilen. Im Fernsehen verbleibt der Großteil der TV-Rechte für die Live-Übertragungen weiterhin bei Sky: Der Sender erwarb die Fußball-Rechte für die Spiele am Samstag (Samstagskonferenz) und Sonntag sowie der kompletten 2. Bundesliga.

Eurosport sicherte sich die TV-Rechte für die Spiele der Bundesliga am Freitagabend sowie die Relegation und den Supercup. Es handelt sich dabei ebenfalls wie bei Sky um die Pay TV-Rechte. Im frei empfangbaren Eurosport-Programm werden die Bundesliga-Spiele also nicht zu sehen sein.

Im „Free TV“ bleibt der Großteil der Fußball-Rechte bei ARD und ZDF: Die Zusammenfassungen der Samstags- und Sonntagsspiele der Bundesliga werden auch in Zukunft in der ARD-Sportschau zu sehen sein. Das ZDF wird neben der Zweitverwertung der Samstagsspiele auch u.a. den „Supercup“ sowie das Hinrunden- und Rückrunden-Eröffnungsspiel live zeigen können.

Die DFL wird mit den neuen Bundesliga-Rechten zukünftig insgesamt über eine Milliarde Euro pro Saison einnehmen. Der Gesamtbetrag für die vier Spielzeiten von 2017/18 bis 2020/21 in Höhe von 4,64 Milliarden Euro verteilt sich auf durchschnittlich 1,16 Milliarden Euro pro Saison.

|

Weitere News
  ZURÜCK