News

Amazon: Noch mehr Videos mit „Amazon Video Direct“

Amazon erweitert sein Video-Angebot um die neue Plattform „Amazon Video Direct“. Diese ermöglicht es unabhängigen Video-Produzenten, ihre eigenen Werke direkt über Amazon Video anzubieten. Dabei können diese ihre eigenen Filme entweder über das Amazon Prime Video-Angebot vermarktet und enthalten Zahlungen auf Basis der gestreamten Online-Minuten. Alternativ können die Videos aber auch direkt verkauft oder verliehen werden. In den USA bietet Amazon ausserdem noch eine Vermarktung mit Werbefinanzierung oder im Rahmen eines Streaming Partner-Programms als Zusatzabonnement an. „Amazon Video Direct“ ermöglicht eine internationale Vermarktung: Das Angebot steht überall dort zur Verfügung, wo Amazon Video nutzbar ist.

Zu den Launchpartnern von „Amazon Video Direct“ gehören internationale Anbieter wie Conde Nast Entertainment, How Stuff Works, Samuel Goldwyn Films, The Guardian, Mashable, Mattel, StyleHaul, Kin Community, Jash, Business Insider, Machinima, TYT Network, Baby Einstein, CJ Entertainment America, Xive TV, Synergetic Distribution, Kino Nation, Journeyman Pictures, Pro Guitar Lessons sowie u.a. die Studio Halle-Gruppe.

Erste Inhalte aus dem „Amazon Video Direct“-Programm sollen bereits bei Amazon Video angeboten werden. Eine eigene Rubrik dafür ist aber bislang nicht zu finden.

|

Weitere News
  ZURÜCK