News

„amazon Instant Video“ ab jetzt in Deutschland – Die wichtigsten Fakten zum Start des Streaming-Angebots

Amazon Prime Instant Video

amazon.de hat heute in Deutschland sein Streaming-Angebot „amazon Instant Video“ gestartet.

amazon bietet damit jetzt online das Streaming von Filmen und TV-Serien an. Für SD-Video wird eine Bandbreite von 900 Kbits/sek angegeben, HD-Video mit 3,5 Mbits/sek gestreamt. Zur Nutzung auf PC und Mac ist Microsofts Silverlight-Plugin ab Version 5.1 erforderlich, welches die Bandbreite adaptiv anpasst. Derzeit soll das Streaming von HD-Video auf Mac-Rechner (bis auf wenige Ausnahmen) noch nicht zulässig sein.

Daneben werden noch zahlreiche weitere Geräte unterstützt. Neben Apps für iOS lässt sich Instant Video auch auf der Playstation 3/4 sowie der Xbox 360/One nutzen. Auch die Kindle Fire HD/HDX-Tablets werden unterstützt. Deswegen bietet amazon die Kindle HDX-Tablets auch für kurze Zeit um 20 % reduziert an.

Auch direkt auf dem Fernseher kann Instant Video genutzt werden. Bei den Smart-TVs ist die Auswahl allerdings noch nicht ganz so umfangreich wie in den USA: Bislang werden lediglich Fernseher von LG, Samsung und Sony unterstützt. Auch einige Blu-ray Disc-Player von Sony und Samsung können Instant Video abspielen. Die komplette Geräte-Liste gibt es hier. Für iOS und Kindle Fire HD ist auch ein Offline-Download möglich. Für Android gibt es bisher keine App.

Instant Video von amazon.de ist nur in Deutschland nutzbar und setzt auch ein deutsches Konto oder Kreditkarte voraus.

amazon Instant Video bietet unter dem Namen „Prime Instant Video“ zum Start für amazon Prime-Kunden das bereits von Lovefilm bekannte und etwas erweiterte Angebot an Spielfilmen und TV-Serien. Neu sind auch exklusive Serien, die amazon bereits seit einiger Zeit selbst in den USA produziert. Zum Start gibt es z.B. bereits die Serie „Alpha House“ in Deutsch und Englisch zu sehen – und sogar aufnahmsweise auch auf dem Mac in HD. 

Das Original-Ton-Angebot ist bislang sehr schwach. Mit dem Suchbegriff „OV“ findet man derzeit vor allem viele britische TV-Produktionen, aber kaum Spielfilme. Bei den Detail-Angaben einzelner Videos gibt es auch keinen Hinweis auf die verfügbaren Sprachversionen oder einen Filter, mit dem man diese aus einer Liste selektieren kann.

amazon Prime kostet jetzt inklusive Prime Instant Video für neue Kunden 49 EUR pro Jahr. Der reduzierte Preis im Rahmen des „Amazon Student“-Angebots erhöht sich auf 24 EUR pro Jahr. Bestehende Amazon Prime-Mitglieder können Prime Instant Video bis zum nächsten Verlängerungsdatum der Prime-Mitgliedschaft ohne Aufpreis nutzen. Danach wird der Preis ebenfalls erhöht. Das Streaming-Angebot ist nur für den amazon Prime-Hauptnutzer verfügbar, also nicht für andere Personen aus dem Haushalt, deren eigenes Konto mit dem Prime-Account verknüpft ist, über den die jährliche Abrechnung erfolgt.

Für Amazon Prime-Mitglieder, die bereits ein Lovefilm Video On Demand-Abonnement (ohne Versand) hatten, wird das Lovefilm-Abonnement automatisch beendet und eine Erstattung über den Mitgliedsbeitrag von Lovefilm ausgezahlt. Für diese Kunden wird das Streaming deutlich günstiger, da Lovefilm bislang mindestens 6,99 EUR pro Monat berechnete. Den Nachteil haben Prime-Kunden, die gar kein Interesse am Streaming haben und für die Prime trotzdem teurer wird.

Wer zuvor ein Lovefilm-Kombipaket mit Streaming & Versand genutzt hat, wird zukünftig getrennte Abbuchungen für Prime Instant Video und den ebenfalls in das amazon.de-Angebot integrierten Lovefilm Blu-ray Disc & DVD-Verleih erhalten. Der Betrag für das Lovefilm-Versand-Paket wird um den entsprechenden Betrag für das bisherige Video on Demand-Paket gekürzt. Der Lovefilm Blu-ray Disc & DVD-Verleih mit Postversand kostet für Neukunden 7,99 EUR pro Monat. Dieser bietet im Unterschied zu den meist etwas älteren Filmen beim Streaming-Angebot auch Neuerscheinungen auf Blu-ray Disc und DVD – und somit auch Original-Ton.

Prime Instant Video ist auch ohne amazon Prime buchbar und kostet dann 7,99 EUR pro Monat – somit 95,88 EUR pro Jahr. Das lohnt sich aber kaum, weil man für amazon Prime umgerechnet gerade 4,08 EUR pro Monat zahlt.

amazon Instant Video bietet neben dem Abo auch den Instant Video-Shop für neuere Filme und Serien. Die Preise bewegen sich für HD-Versionen zwischen 12,99 und 16,99 EUR für Neuheiten. Im HD-Verleih zahlt man zwischen 2,99 und 4,99 EUR pro Tag.

|

Weitere News
  ZURÜCK