News

ALDI startet Streaming-Flatrate „ALDI life Musik“

Der Discounter ALDI startet eine eigene Musik-Streaming-Flatrate: Ab dem 24. September bieten ALDI Nord und ALDI Süd den Streaming-Dienst „ALDI life Musik“ an. Dabei handelt es sich um eine Kooperation mit dem Streaming-Anbieter Napster.

ALDI verweist auf ein Angebot von über 34 Millionen Songs, fertige Playlists, 4.000 Radiosender aus der ganzen Welt und mehr als 10.000 Hörbücher. Auch eine Offline-Nutzung ist möglich. Die TrackMatch-Funktion bietet ausserdem die Erkennung eines Songs per App.

ALDI life Musik kostet für 30 Tage 7,99 EUR. Damit unterbietet ALDI den eigenen Preis von Napster für 9,95 EUR im Monat. Wie üblich gibt es auch bei ALDI life Musik zunächst ein kostenloses 30 Tage-Testabo. Guthabenkarten für die Nutzung von ALDI life Musik sollen in allen ALDI Filialen erhältlich sein. Alternativ kann eine Bezahlung über Paypal oder per Kreditkarte erfolgen. Die Anmeldung für ALDI life Musik erfolgt auf der Seite www.aldilife.de oder per App.

ALDI life Musik kann am PC/Mac per Web-Browser sowie auf Smartphones oder Tablets mit Android, iOS oder Windows-Betriebssystem genutzt werden. Die Audio-Qualität der Musik soll sich bei ALDI life Musik zwischen 64 und 320 kbps einstellen lassen. Die Verwendung des Angebots ist auf Deutschland beschränkt.

Napster selbst lässt sich auch auf vielen HiFi-Anlagen nutzen. Eine solche Möglichkeit nennt ALDI nicht.

Für Kunden des ALDI Mobilfunkangebots ALDI TALK bietet der Discounter besondere Kombi-Angebote: Sie haben die Möglichkeit, zu ihren Tarifen die Musikpakete M oder L zu buchen. Neben der Nutzung von ALDI life Musik sind dabei zum Preis von 9,99 EUR oder 14,99 EUR integrierte Telefon-/SMS-Einheiten sowie eine „Datenflatrate“ enthalten. ALDI TALK-Kunden können ALDI life Musik über die „ALDI TALK App“ oder über „Mein ALDI Talk“ im Internet verwalten und per Prepaid-Guthaben bezahlen. Genaue Informationen zum Umfang der Telefon/Dateneinheiten in den beiden Musikpaketen liegen noch nicht vor. Die Seite www.aldilife.de ist zwar bereits erreichbar, zeigt aber nur einen Counter an.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK