News

Adieu Kabelsalat – Samsung sieht klaren Trend zur Ästhetik

samsung_lifestyle_700

© Samsung

In fast 94 Prozent aller deutschen Wohnzimmer steht ein Fernseher. Darüber hinaus legen Verbraucher auch zunehmend Wert auf eine attraktive Ästhetik, das stellte Kantar TNS unlängst in einer von Samsung in Auftrag gegebenen Befragung fest.

Unschöner Kabelsalat lässt sich damit nur schwer in Einklang bringen. Samsung fühlt sich also klar bestätigt in ihrer aktuellen Produktphilosophie. Stilvolle Standfüße, wie z.B. der Staffelei-Fuß, oder der Gravity Stand, auf dem der Fernseher wie schwebend daherkommt, sind im Programm. Außerdem im Portfolio: der „No Gap Wall Mount“ für eine besonders nahe Wandmontage.

Sichtbare Kabel sind für viele das größte Ärgernis. Die Hälfte der Befragten versicht die Verbindungen zu verstecken oder geschickt zu drapieren, auch mehrere Fernbedienungen sind Anwendern ein Dorn im Auge und Zuspieler oder Gaming-Konsolen sollen möglichst komplett aus dem Blickfeld verschwinden. Samsung setzt hier auf die Invisible Cable Connection, bei der ein sehr schmales Kabel alle Geräte mit dem TV verbindet.

Besonders das junge Klientel sieht den TV als Designerstück und richtet auch die Einrichtung des Wohnzimmers danach aus. Hier kommt natürlich ein Fernseher mit sauberer und eleganter Rückseite, mit hochwertigen Materialien und einer schicken Fernbedienung gelegen.

Samsung-TVs bei Amazon.de

|

Weitere News
  ZURÜCK