News

AACS senkt Blu-ray Disc-Lizenzkosten

Die AACS LA hat die Lizensierungs-Kosten für Blu-ray Discs gesenkt. Dies macht es gerade für kleinere Anbieter einfacher, auch in geringeren Stückzahlen Blu-ray Discs zu produzieren.

Um überhaupt das Recht zu bekommen, AACS nutzen zu können, müssen bislang einmalig 3000 Dollar gezahlt werden. Jetzt berechnet die AACS 500 Dollar pro Jahr. Für angefertigte Glasmaster berechnet die AACS zukünftig 500 Dollar anstatt bislang 1300 Dollar. Unverändert bleiben die Lizenzgebühren pro gefertigter Disc, die weiterhin bei 4 US-Cent liegen.

Während bei der DVD der CSS-Kopierschutz lediglich optional war und gerade von kleineren Studios nicht angewendet wurde, ist AACS für Blu-ray Discs zwingend und gerade wegen der Anfangszahlung von 3000 Dollar ein nicht unerheblicher Kostenfaktor gewesen, der jetzt zumindest etwas reduziert wird.

|

Weitere News
  ZURÜCK