News

8K: Panasonic & Samsung wollen gemeinsame Standards

Im Rahmen der CES haben sich verschiedene TV-Hersteller zur "8K Association" zusammengeschlossen, die die Entwicklung von 8k fördern und gemeinsame technische Mindestspezifikationen entwickeln will. Zu den Gründungsmitgliedern gehören die TV-Hersteller Panasonic, Samsung, Hisense, TCL sowie der Panel-Lieferant AU Optronics (AUO). Neben der Entwicklung von Standards in der Produktion und Verbreitung von 8k-Inhalten soll auch die Sicherheit gewährleistet werden, damit Content-Anbieter wie z.B. Hollywood-Studios auch bereit sind, ihre Produktionen in 8k anzubieten.

Dabei ist man sich bewusst, dass 8K nicht automatisch zum Selbstläufer wird sondern etwas Überzeugungsarbeit benötigt und benennt sogar selbst verschiedene Kritikpunkte wie die nicht für jeden sichtbaren Vorteile der höheren Auflösung, hohe Produktionskosten, wenig native 8K-Inhalte oder die hohen Anforderungen an die Bandbreite. Allerdings handelt es sich nach Aufassung der Firmen in der 8K Association um ähnliche Argumente, die vor 5-6 Jahren gegenüber Ultra HD (4k) vorgebracht wurden und die Entwicklung von 8K unaufhaltbar sein werde.

In Japan hat das Fernsehen NHK bereits im Dezember 2018 einen ersten 8K-Sender gestartet. Dort sollen auch die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokyo in 8K übertragen werden.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK