News

3D Blu-ray Disc auf der PS3 nur ohne BD-Java?

Das voraussichtlich für den Oktober geplante Playstation 3-Update zur Wiedergabe von 3D Blu-ray Discs wird möglicherweise nicht den vollen Umfang bieten, den die Blu-ray Disc-Spezifikationen erlauben. Laut einem Bericht von Hometechtell sollen diese bereits um eine Anweisung für Blu-ray Disc-Produzenten ergänzt worden sein, die darauf hinweist, dass die Playstation 3 derzeit nicht in der Lage sei, parallel zur 3D-Wiedergabe von Blu-ray Discs auch BD-Java-Applikationen wiederzugeben. Deswegen soll der erste Titel einer 3D Blu-ray Disc ohne BD-Java programmiert werden sofern dieser in 3D wiedergegeben werden soll und stattdessen auf die einfachere HDMV-Technik ausgewichen werden. Um die ohne BD-Java nicht möglichen 3D-Menüs und -Untertitel wenigstens etwas räumlich darzustellen, können Programmierer diese zumindest mit einer Tiefen-Ebene versehen.

Woher Hometechtell diese Information erhalten haben will, wird nicht genannt. Die Blu-ray Disc-Spezifikationen stehen normalerweise nur Blu-ray Disc-Lizenznehmern zur Verfügung. BD-Java ist sehr ressourcenhungrig und könnte möglicherweise durch die parallele 3D-Wiedergabe den Cell-Chip der PS3 an seine Leistungsgrenzen bringen. Immerhin wird die PS3 überhaupt in der Lage sein, neben Spielen auch Filme in 3D wiederzugeben. Im Unterschied zu den Standalone-Playern, die erst von Generation zu Generation neue Features wie „Bild in Bild“ und „BD-Live“ bekommen haben, konnten PS3-Besitzer bislang fast alle neuen Blu-ray Disc Funktionen über ein kostenloses Firmware-Update nutzen und sich den Kauf neuer Geräte somit sparen.

|

Weitere News
  ZURÜCK