Erster europäischer Blu-ray Disc-Recorder von Amex Digital

21.08.2006 (ks)

Die Firma Amex Digital aus Hong Kong kündigt den Verkaufsstart des ersten Blu-ray Disc-Recorders für den europäischen Markt an. Der Amex Digital M505-BDR soll ab dem 28. August zum Preis von rund 2000 Dollar verkauft werden. Das Gerät soll bereits auf der kommenden Funkausstellung in Berlin präsentiert werden. Bei dem Recorder handelt es sich um einen HTPC auf Basis eines Intel Core Duo 2 Prozessors und der Windows Media Center Edition 2005. Das Gerät verfügt über eine interne Festplattenkapazität von 1.5 TB.

Der Amex Digital soll Blu-ray Disc-Filme via HDMI in 1080p wiedergeben und konvertiert auch herkömmliche DVDs auf 1920 x 1080 Pixel. Discs mit sämtlichen DVD-Formaten wie DVD-RAM, DVD-RW, DVD-R, DVD+RW, und DVD+R sollen abgespielt werden können.

Der Anbieter macht keine Angaben darüber, ob auch kommerzielle Blu-ray Discs mit AACS-Kopierschutz, wie sie bereits in den USA angeboten werden, abgespielt werden können und welchen Regional-Code das Gerät unterstützt. In der Ankündigung wird auch keine Unterstützung der neuen Audio-Codecs für Blu-ray Disc erwähnt. Dort werden lediglich Dolby, DTS MP3 und 192 kHz LPCM erwähnt. Ebenso offen lässt die Ankündigung, wie denn genau auf Blu-ray Disc Aufnahmen gemacht werden sollen und ob dies auch in HDTV möglich ist. Amex spricht lediglich davon, dass der Recorder über einen Hybrid Digital TV-Tuner verfügt, macht aber keine Angaben dazu, welche Empfangswege von dem Tuner unterstützt werden.

 

Nächste Meldung

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD