Studie sagt längere Ko-Existenz von HD-DVD & Blu-ray voraus

11.08.2006 (ks)

Das Marktforschungsunternehmen Screen Digest betrachtet eine längere Ko-Existenz von HD-DVD und Blu-ray Disc als das wahrscheinlichste Szenario für den Ausgang des Wettbewerbs der beiden neuen HDTV-Disc-Formate. 

In einer umfassenden Studie prognostiziert Screen Digest, dass es eher unwahrscheinlich sein wird, dass der Wettbewerb ähnlich wie bereits bei SACD und DVD-Audio dazu führen wird, dass sich keines oder nur eines der beiden Formate durchsetzen kann. Beim Verbraucher werde der Wettbewerb aber für Unsicherheit sorgen und die Nachfrage dämpfen. Die Lösung des "Formatkrieges" wird der Studie zufolge ähnlich aussehen wie bei den DVD-Recording-Formaten: Beide Formate würden nebeneinander bestehen und Abspielgeräte auf den Markt kommen, die beide Formate unterstützen. 

Bis 2010 werden nach den Schätzungen von Screen Digest noch mehr als zwei Drittel des Home Entertainment Marktes durch die DVD dominiert werden. Den Disc-Anbietern selbst macht Screen Digest keine große Hoffnungen, dass die Haushalte alle ihre Filme noch einmal neu auf HD-DVD oder Blu-ray erwerben werden. Viele Haushalte würden ihre alten Filme auf DVD weiterhin nutzen. Vielmehr geht man davon aus, dass das Umsatzwachstum für die Industrie vor allem durch die höheren Preise für Blu-ray Disc und HD-DVD generiert werden könne.

 

 

 

Nächste Meldung

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD