Premiere Komplett inklusive HDTV für 44,90 EUR - Neue Preise ab August

20.06.2006 (ks)

Nach dem Verlust der Bundesliga-Rechte und einem dramatischen Kursverfall der Premiere-Aktie an der Börse strukturiert der Pay-TV-Anbieter jetzt sein Programm-Angebot zum 1. August sowohl von den Preisen als auch der Programmstruktur um. Das bisherige Einstiegspaket PREMIERE START wird zukünftig nicht mehr angeboten. Der Kanal PREMIERE START wird für eine Übergangsphase, voraussichtlich bis zum 1. Quartal 2007, auf Sendung bleiben.

Fünf verschiedene Premium-Abonnements gibt es jeweils bereits ab 9,99 Euro pro Monat. Dies gilt für ein 24-Monats-Abo. Bei 12-monatiger Laufzeit ergibt sich unabhängig von der Anzahl der Pakete ein Aufschlag von 4,99 Euro pro Monat, womit Premiere die Kunden deutlich zu den längeren Abos drängt. Die neuen Pakete heißen PREMIERE BLOCKBUSTER, PREMIERE ENTERTAINMENT, PREMIERE THEMA, PREMIERE SPORT und PREMIERE FUSSBALL INTERNATIONAL. Alle Premium-Abos zusammen kosten als 5er-Kombi 34,99 Euro im 24 Monats-Abo. Ein reines Programm-Paket für die drei HDTV-Kanäle sieht die neue Programmstruktur nicht vor. Für 44,99 Euro im 24 Monats-Abo gibt es aber alle fünf Premium-Abos zuzüglich PREMIERE HD mit drei HDTV-Programmen und die Programmzeitschrift „TV Digital“.

Die Programmpakete von Premiere sind zukünftig wie folgt strukturiert:

PREMIERE BLOCKBUSTER: Das bisherige Angebot "PREMIERE FILM" wird in zwei Pakete aufgeteilt. PREMIERE BLOCKBUSTER beinhaltet zukünftig die Filmkanäle PREMIERE 1-4 sowie den DISNEY CHANNEL.

PREMIERE ENTERTAINMENT umfasst fünf Kanäle. Im neu konzipierten Sender PREMIERE SERIE bündelt Premiere sein Angebot aktueller TV-Serien. Als TV-Premiere zu sehen sind Serien wie „Desperate Housewives“, „Lost“ und „Medium“. PREMIERE KRIMI zeigt deutsche Krimi-Serien. Der neue Kanal PREMIERE FILMCLASSICS soll "die größten Kinoerfolge der vergangenen 25 Jahre" zeigen. PREMIERE FILMFEST wird als "Cineasten-Kino von Premiere" bezeichnet und soll "preisgekrönte Meisterwerke und außergewöhnliche Independent-Produktionen" zeigen. PREMIERE NOSTALGIE zeigt vorwiegend ältere Filme aus den 30er- bis 70er-Jahren.

PREMIERE THEMA bietet 14 TV-Kanäle mit Schwerpunkten in den Bereichen Dokumentation, Kinderprogramme und Musik. Neu bei PREMIERE THEMA sind die Kanäle GOLDSTAR TV und HEIMATKANAL. Den Schwerpunkt Dokumentation bilden die Programme DISCOVERY CHANNEL, DISCOVERY GESCHICHTE, ANIMAL PLANET und FOCUS GESUNDHEIT. Auch dabei sind die Kinderprogramme JUNIOR und JETIX. Verschiedene Musikprogramme bieten HIT24, GOLDSTAR TV und CLASSICA. Das PREMIERE MUSIC STUDIO umfasst 21 Radio-Kanäle. Ebenfalls zum Paket gehören 13TH STREET, SCI FI, MGM, HEIMATKANAL und BEATE-UHSE.TV. Alle Programme aus dem Premiere THEMA-Paket können in Kombination mit anderen Premiere Abonnements auch einzeln gebucht werden, ab 1 Euro pro Monat.

PREMIERE SPORT umfasste alle Sportarten außerhalb des Fußballfeldes: Motorsport mit der Formel 1, der F3 Euro Series, den Nascar-Rennserien, der Indy Racing League sowie Motorrennsport in Deutschland. Über 1000 Stunden Live-Berichterstattung von den wichtigsten Golfturnieren der Welt. Exklusive Live-Übertragungen aus der Deutschen Eishockey Liga DEL und der deutschen Basketball Bundesliga BBL. Dazu American Sports und Wrestling. Neu im Angebot von PREMIERE SPORT ist eine umfassende Live-Berichterstattung aus Wimbledon und die Leichtathletik-Wettkämpfe aus der Golden League.


PREMIERE FUSSBALL INTERNATIONAL zeigt alle 125 Spiele der UEFA Champions League. Dazu kommen Spiele aus den europäischen Top-Ligen in England, Italien oder Frankreich – live, einzeln und in der Konferenzschaltung. Neu bei Premiere sind auch die Club-Sender „Chelsea TV“, „ManU TV“ und „Barça TV“.

Die neuen Preise und Angebote von Premiere gelten für Neukunden ab 1. August 2006. Alle Bestandskunden können am Ende ihrer Abo-Vertragslaufzeit ihren Vertrag zu den neuen Konditionen verlängern. Bestandskunden, deren Abonnement bislang FUSSBALL LIVE beinhaltet, haben grundsätzlich die Möglichkeit, ihren Abo-Vertrag ab 1. August auf die neuen Preise umstellen zu lassen.

Zukünftig forciert Premiere auch wieder das Geschäft mit Miet-Receivern. Einen HDTV-Receiver gibt es zu einem Preis von 9,99 EUR/Monat zu Mieten. Ebenfalls für eine Monatsmiete von 9,99 Euro ist der nicht HDTV-taugliche "Premiere Digital-Rekorder" zu haben, der mit 160 Gigabyte Festplattenkapazität auch für das Video-on-Demand-Angebot PREMIERE DIREKT+ geeignet ist. Neu im Angebot sind ab September die neuen, interaktiven Hybrid-Receiver. Diese Geräte können Fernsehen sowohl im IPTV- als auch im DVB-Standard empfangen. Die neuen Hybrid-Receiver gibt es sowohl zum Kauf als auch zur Miete. Den Bestandskunden von Premiere werden die neuen Hybrid-Receiver ab 3,99 Euro pro Monat, abhängig von Paket und Laufzeit, zur Miete angeboten.

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD