USA: Sony ändert Blu-ray-Disc-Lineup zum Start am 20. Juni 

16.06.2006 (ks)

Sony hat kurz vor dem offiziellen Blu-ray Disc-Verkaufsstart noch einmal das Start-Lineup geändert. Am 20. Juni sollen zunächst "50 First Dates", "The Fifth Element", "Hitch", "House of Flying Daggers", "Underworld Evolution" und "xXx" in den Handel kommen. Am 27. Juni folgen "A Knights Tale" und "The Last Waltz". Im Juli sollen "Basic Instinc 2" (11.07.), "Kung Fu Hustle", "Legends of the Fall", "Stealth", "Species", "S.W.A.T." und "Resident Evil: Apocalypse" auf Blu-ray Disc erscheinen.

Außer Sony hat noch kein anderes der Major-Hollywood-Studios konkrete Veröffentlichungen auf Blu-ray Disc angekündigt. Neben Sony bietet aber auch das Independent-Studio "Lions Gate" mit "Crash", "Lord of War", "SAW" und "Terminator 2" einige recht interessante Filme ab dem 27. Juni an.

Die meisten Blu-ray Discs aus dem Katalog kosten bei Händlern wie amazon.com jeweils rund 20 USD. Neue Filme wie "Underworld Evolution" kosten rund 27 USD. Während die ersten HD-DVDs bereits mit dem moderneren VC-1-Video-Codec von Microsoft produziert worden sind, setzt Sony bei seinen ersten Blu-ray Discs noch auf MPEG2. Aufgrund des unterschiedlichen Film-Angebots verschiedener Studios werden allerdings bislang keine direkten Vergleiche eines Films möglich sein.

Nächste Meldung

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD