USA: Samsung hält an Juni-Verkaufsstart des Blu-ray Disc-Players BDP-1000 fest

14.06.2006 (ks)

Nachdem gestern eine vielzitierte Meldung aus England den Eindruck erweckt hatte, als ob Samsung die US-Markteinführung des ersten Blu-ray Disc-Players in den September verschieben würde, kam nur wenig später aus den USA bereits ein Dementi. Der Player soll ab dem 25. Juni in den USA verkauft werden und befinde sich bereits in der Auslieferung an die Händler, so Jim Sandunski von Samsung USA. Der Europa-Start ist für den September vorgesehen.

Der BD-P1000 soll für rund 1000 USD verkauft werden und kann über HDMI HDTV-Bilder von Blu-ray Discs in 720p und 1080p darstellen. Auch ein DVD-Upscaling auf 1080p ist möglich.

Im Gegensatz zu den ersten HD-DVD-Playern werden Blu-ray Disc-Player von Anfang an über ein eigenes Regionalcode-System verfügen. Der Samsung ist mit dem Regionalcode A ausgestattet. Seit Ende des letzten Jahres gibt es bereits Meldungen, wonach es bei Blu-ray nur noch drei Regionen geben soll. Offiziell hat die Blu-ray Disc Association die genaue Region Map für Blu-ray aber bislang noch nicht angekündigt. 

Der Player verfügt über einen Laser-Pickup mit zwei Linsen und kann neben Blu-ray Discs auch DVDs, CDs, DVD-RAM, DVD-RW, DVD-R, DVD+RW, und DVD+R wiedergeben. Der BD-P1000 verfügt über einen Speicherkartenleser (für Compact Flash, XD Picture card, Micro Drive, SD, MMC & RS-MMC, Memory stick and Memory stick duo) und hat neben HDMI Bildausgänge für Composite Video, S-Video, YUV sowie digitale und analoge Audio-Ausgänge. Unterstützt werden die Tonformate 192KHz LPCM, Dolby digital & Dolby Digital Plus, MPEG 2, DTS und MP3.

 

 

Nächste Meldung

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD