USA: "HANA" soll für Standards bei der HDTV-Vernetzung sorgen

15.12.2005 (ks)

In den USA hat sich die "High-Definition Audio-Video Network Alliance" (HANA) formiert. Ziel der Industrievereinigung ist es, für standardisierte Übertragungsmöglichkeiten von HDTV-Signalen innerhalb eines Haushalts z.B. über ein Heimnetzwerk zu sorgen. Dabei sollen sowohl die Interessen der Content-Anbieter als auch die der Verbraucher beachtet werden. Eines der ersten Ziele ist es, Möglichkeiten zu entwickeln, Medien, die mit dem bei HD-DVD und Blu-ray Disc genutzten Kopierschutz AACS geschützt sind, auf verschiedene Wiedergabegeräte innerhalb eines Heimnetzwerks übertragen zu können. Unterstützung für "HANA" gibt es zumindest bereits von Seiten eines TV-Senders: Die Präsentation des "HANA"-Konzepts fand im Hauptquartier des TV-Senders NBC in New York statt.

Sobald einheitliche Standards fest liegen, sollen diese im Rahmen eines Zertifizierungsprogramms für Endgeräte wie Displays, DVD-Player oder HDTV-Receiver überprüft werden, welches dem Endverbraucher die einfache Verbindung der einzelnen Geräte ermöglicht.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören Samsung, Mitsubishi, JVC, Charter Communications und Sun Microsystems. Die Vereinigung erwartet, auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas weitere Mitglieder ankündigen zu können.

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD