Neues "HD ready"-Logo für HDTV-taugliche Displays

25.01.2005 (ks)

Mit einem neuen Logo möchte die europäische Industrievereinigung EICTA zukünftig Displays kennzeichnen, die in der Lage sind, HDTV-Signale in der richtigen Auflösung korrekt darzustellen. Hierfür wurden in Zusammenarbeit von Broadcastern und Unterhaltungselektronikherstellern Mindestkriterien festgelegt, die ein Gerät erfüllen muss, um das "HD ready"-Logo tragen zu dürfen. Unterstützt und mitgetragen wird das "HD ready"-Logo auch von der European Broadcasting Union (EBU), dem Zusammenschluss der TV-Anstalten Europas sowie dem Satellitenbetreiber ASTRA. Mit dem "HD ready"-Signet gekennzeichnete Displays sollen folgende Kriterien erfüllen:

  • Native Mindestauflösung mit 720 Bildzeilen
  • Wiedergabe von HDTV Signalquellen über die Schnittstellen YUV (analog) sowie DVI oder HDMI (digital, mit HDCP-Kopierschutz)
  • Die HDTV-tauglichen Video-Eingänge sind in der Lage, folgende Signale darzustellen:
    - 720p: 1280 x 720 mit 50 Hz und 60 Hz (progressive)
    - 1080i: 1920 x 1080 mit 50 Hz und 60 Hz (interlaced)

Das "HD ready"-Logo wird ausschließlich für Displays (auch Videoprojektoren) verwendet. Es bringt Sicherheit beim Kauf, die heute nicht gegeben ist, da die Herstellerangaben vieler Geräte heutzutage leider nur selten einen konkreten Hinweis darauf geben, ob 720p und 1080i unterstützt werden. Viele Geräte können dies zwar in 60 Hz, da HDTV in Europa aber erst im Kommen ist, sind bisher noch nicht alle Geräte in der Lage, HDTV auch mit 50 Hz darzustellen. Zudem wird mit dem Logo auch eindeutig die Spreu vom Weizen getrennt, da nicht nur die Möglichkeit, HDTV-Signale wiederzugeben als Kriterium gilt, sondern auch eine native Mindestauflösung mit 720 Bildzeilen verlangt wird. Derzeit sind nämlich gerade im unteren Preissegment noch eine Menge Displays im Handel, die gerade einmal 480 Zeilen haben, also nicht einmal PAL-Auflösung erreichen.

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD