Infocus fusioniert mit chinesischer TCL 

14.12.2004 (ks)

Originaltext Pressemitteilung Infocus:

Infocus, Spezialist für digitale Projektionstechnologie und -services, und die TCL Corporation – dank ihres Joint Venture mit Thomson der weltweit größte TV-Hersteller – gründen ein gemeinsames Unternehmen. Die South Mountain Technologies (SMT) genannte Firma gehört beiden Partnern zu gleichen Teilen und stellt Front- und Rückprojektions-Engines sowie Projektoren her. Sitz des Joint Venture, das aus einer Muttergesellschaft und drei hundertprozentigen Tochterunternehmen besteht, ist die chinesische Sonder­wirtschaftszone Shenzhen. Zwei weitere Forschungs- und Entwicklungszentren sind in Norwegen und den USA angesiedelt. Beide Unternehmen investieren jeweils zehn Millionen US-Dollar in das Joint Venture. Für die Start-Up-Kosten haben die Partner bis zu 1,5 Millionen US-Dollar veranschlagt. Diese Transaktion muss allerdings noch durch die chinesische Regierung genehmigt werden. David Glaess, bislang Senior Vice President Worldwide Research and Development bei InFocus, wird Chief Executive Officer. 


Innovative Multimedia-Produkte

Die Nachfrage nach Projektoren für den Einsatz zu Hause und im Unternehmen steigt. Gleichzeitig möchten Anwender immer auf dem neuesten Stand der Technologie sein, die Innovationszyklen werden dadurch kürzer. Mit SMT reagieren InFocus und TCL auf diese Marktverhältnisse. South Mountain Technologies verbindet die kosteneffizienten, hochwertigen Produktionsfähigkeiten von TCL mit der InFocus Expertise beim Produktdesign digitaler Projektionslösungen. Darüber hinaus fließt das Know-How des Spezialisten bei unterschiedlichen Rück- und Frontprojektions-Engines in SMT ein. SMT kann seinen Kunden damit Produkte mit einem äußerst attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis bieten. Dabei fungiert das Joint Venture als Original Equipment Manufacturer (OEM), der sowohl Projektionslösungen für die beiden Mutterunternehmen als auch für andere Firmen herstellt. 


Teams von InFocus aus Norwegen und den USA sowie von TCL aus China werden die neuen SMT-Produkte entwickeln. SMT kann dank der lokalen Expertise an jedem Produktionsort kosteneffiziente, aber gleichzeitig qualitativ hochwertige Geräte für die weltweiten OEM-Kunden herstellen. Die Produktion beginnt, sobald die chinesische Regierung das gemeinsame InFocus-TCL-Unternehmen genehmigt hat. Dies wird innerhalb der nächsten drei bis vier Monate erwartet, so dass SMT plant, seine Rückprojektions-Engines im zweiten Quartal 2005 auszuliefern.


„Die strategische Partnerschaft mit InFocus ist für uns bedeutend“, kommentiert Robert Hu, Senior Vice President der TCL Corporation und President von TCL Components Strategic Business Unit, die Partnerschaft. „Das neue Unternehmen ist ein wichtiger Teil unserer globalen Expansionsstrategie bei digitalen Videoprodukten. Durch die hervorragenden optischen Engines und Projektionsdesigns von InFocus sind unsere Thomson-, RCA- und TCL-Marken immer auf dem neuesten Stand der Technologie.“


„InFocus und TCL gründen mit diesem gemeinsamen Unternehmen ein leistungsfähiges Entwicklungs- und Produktionszentrum für innovative, kosteneffiziente Projektions­geräte. So sind wir in der Lage, unsere Kosten zu senken und gleichzeitig Unternehmen, Schulen und Heimanwendern exzellente Großbild-Lösungen anzubieten“, erklärt Kyle Ranson, Chief Executive Officer von InFocus. „Mit SMT läuten wir die nächste Phase unserer Strategie ein, Produkte auch außerhalb Europas und den USA herzustellen. Dabei profitieren wir vom TCL-Know-How bei der Rationalisierung und der kostengünstigen Herstellung. Gleichzeitig können wir unsere Technologie an ein breites Marktspektrum lizenzieren.“



InFocus Corporation 

InFocus® Corporation (Nasdaq: INFS) entwickelt seit fast 20 Jahren innovative Lösungen, mit denen Menschen Bilder und Ideen teilen können – privat und geschäft­lich. Der weltweit führende Anbieter von digitalen Projektoren verfügt heute über eine breit gefächerte Expertise. Dazu gehören auch Großformat-Displays, Rückpro­jektions-Fernseher, Drahtlos-Module, Networking-Software und Engine-Technolo­gien. Dieses Portfolio garantiert die lebendige Präsentation von Ideen und Informa­tionen. Außerdem garantiert es erstklassiges Heimkino-Entertainment. Die Zentrale der InFocus Corporation ist in Wilsonville, Oregon, USA. Außerdem verfügt das Unternehmen über zahlreiche Niederlassungen in Europa und in Asien. Weitere Informationen finden Sie auf der InFocus Website unter www.infocus.com. 



TCL Corporation

TCL Corporation ist einer der führenden Hersteller von Multimedia-Consumer Electronics-Geräten. Zum Portfolio des 1981 gegründeten Unternehmens gehören Fernseher, Mobiltelefone, PCs und Haushaltsgeräte sowie IT-Services. TCL setzt Ideen in innovative Produkte und Services um – eine Strategie, die dem Anbieter in den letzten 13 Jahren eine jährlich zweistellige Wachstumsrate garantierte. TCL ist damit eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in China. Der Konzern ist an den Börsen von Shenzhen und Hongkong gelistet. Weitere Informationen über TCL finden Sie im Internet unter www.tcl.com. 

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD