Pioneer: Kostenloses PAL Progressive-Update für den DV-757Ai

18.06.2003 (cr)

Die Besitzer des exzellent bei uns getesteten Pioneer DV-757Ai haben lange darauf gewartet, nun kommt das ersehnte PAL Progressive Update. Ab dem 20. Juni soll es laut laut heise.de möglich sein, die PAL Progressive Option kostenlos freischalten zu lassen. Selbst Hand anlegen können die Besitzer des Players nicht, durchgeführt wird das Update von allen autorisierten Service-Centern (ASC) des Herstellers, auf der Pioneer-Website findet sich eine Liste der Service-Center. Pioneer empfiehlt den interessierten Kunden, das Gerät transportsicher verpackt direkt zu einem der in der Liste genannten ASCs zu senden, wahlweise kann der DV-757Ai auch vom Händler aus, bei dem der DVD-Spieler erstanden wurde, in Richtung eines der Service-Center verschickt werden. Laut heise.de soll das Update innerhalb von drei Werktagen durchgeführt werden, Pioneer übernimmt dabei alle Kosten für das Update, ausgeschlossen sind die Transportkosten für das Einschicken der Geräte. Zeitlich gibt es kein Limit, man muss sich also nicht extrem beeilen, um in den Genuss des Updates zu kommen. 

Um das nun PAL Progresive-taugliche Gerät auch nach außen hin zu kennzeichnen, gibt es einen entsprechenden Aufkleber für den Player und einen entsprechenden Hinweis auf der Verpackung. Im Menü des DV-757Ai soll nach heise.de-Angaben jedoch nicht zu erkennen sein, ob bereits ein entsprechendes Update durchgeführt wurde oder nicht. Daher rät Pioneer, beim Kauf von neuen DV-757Ai das Gerät auf das Vorhandensein der bereits geschilderten Hinweise (Aufkleber auf Gerät und Verpackung) zu untersuchen. Einen kleinen Haken gibt es jedoch bezüglich des Updates: Wer gern Code 1-Filme schaut, wird laut heise.de nicht mehr allzu viel Freude an seinem DV-757Ai haben, denn wenn der Player bereits vor der Einsendung an eines der Pioneer Service-Center codefree geschaltet war, funktioniert die Modifikation nach dem PAL PS Update nicht mehr.

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD