Denon: Alles über den AVR-3803

10.10.2002 (cr)

 

Denon rüstet auf:  Voraussichtlich ab Januar ist in Deutschland der AVR-3803 erhältlich, der auf der US-Website von Denon bereits aufgeführt wird. Hierzulande wird der AV-Receiver etwa 1500 EUR kosten - also mehr als der Vorgänger AVR-3802. Dafür bekommt der Kunde aber auch Technik vom Feinsten: So decodiert der AV-Receiver zusätzlich zu Dolby Digital EX und DTS ES Discrete/Matrix 6.1 auch noch DTS 96/24, ausgestattet ist die Maschine zudem mit einem sehr hochwertigen Analog Devices Hammerhead SHARC DSP (32-Bit Fließkomma-Prozessor), der höchste Qualität bei der Signalverarbeitung sicherstellt. Auch ist der AVR-3803 mit Burr Brown 192 kHz/24-Bit D/A-Wandlern für alle Kanäle ausgerüstet, aufgebaut sind die Wandler in Differentialanordnung. Als besonderes Highlight aber gibt es auch 192 kHz/24-Bit A/D-Wandler, ebenso wie im Topliner AVC-A1SR. Neu hinzugekommen ist ein "Pure Audio Mode", 4 DACs pro Audiokanal in Dual-Differential-Anordnung sorgen für Top-Klang. Ebenfalls für audiophile Interessanten mit an Bord: das hervorragende AL24 Processing, im Stereo-, Direct- oder Pure Direct-Modus kann es für die beiden Hauptkanäle angewendet werden. Selbstverständlich ist auch die Übernahmefrequenz für den Subwoofer nach wie vor wählbar, die Abstufung wurde verfeinert, 40, 60, 80, 100 oder 120 Hz sind nun einstellbar. Bezüglich des gesamten Aufbaus rückt der AVR-3803 näher an die Topmodelle AVC-A1SR und AVC-A11SR - dies zeigt auch die aufwändige passive Kühlung des Gerätes mit groß dimensionierten Kühlkörpern - der bislang verwendete Lüfter fällt zukünftig weg. Auch videoseitig ist der AVR-3803 bestens ausstaffiert, denn Composite-Signale können ins S-Video- und/oder Komponenten-Signale gewandelt werden - was gerade wie gewandelt wird, ist per On Screen Display nachzuvollziehen. Neu ist auch die Fernbedienung, sie ist im Design angelehnt an den gelungenen IR-Controller von AVR-1603/1803, nur noch reichhaltiger bestückt und komplett beleuchtet.  Was die 7 x 150 Watt starken Endstufen angeht, blieb alles beim Alten - hier aber bestand aufgrund der ausgezeichneten Leistungsfähigkeit des AVR-3802 auch kein Handlungsbedarf. 

 

Die technischen Daten

  • AV-Receiver

  • Dolby Digital Surround EX, Pro Logic II decoding mit Cinema and Music-Modus

  • DTS Extended Surround Discrete 6.1 decoding/DTS Extended Surround Matrix 6.1 decoding

  • DTS Neo:6, DTS ES 96/24 

  • Analog Devices Melody 100 (HammerHead SHARC) 32-Bit Fließkomma-DSP-Prozessor

  • 7-Kanal-Endstufe 

  • 150 Watts pro Kanal (6 Ohm, 1 kHz, <.7% Klirrfaktor) 

  • 16 Burr-Brown PCM-1791 24 bit, 192 kHz hochauflösende DACs für alle 8 Kanäle, in Differentialanordnung 

  • Echter 24 bit, 96 kHz Digital Interface Receiver 

  • 24 Bit, 192 kHz A/D-Wandlung (Burr-Brown PCM-1804) für alle analogen Eingänge 

  • Pure Audio Mode, arbeitet mit 4 DACs per audio channel in Dual-Differential-Anordnung 

  • ALPHA 24 Processing (AL24), arbeitet im Stereo/Direct/Pure Direct-Modus (linker/rechter Frontkanal) 

  • Einstellbarer Tiefpassfilter (40/60/80/100/120Hz)

  • 2 frei zuweisbare Komponenten-Videoeingänge (100MHz), eingebunden ins On-Screen Display 

  • Videowandlung von Composite auf S-Video und/oder auf ein Komponenten-Signal, Überwachung mittels On-Screen-Display

  • 7 Paar Composite-  und S-Video-Eingänge 

  • 7.1-Eingang (DVD Audio/SACD-fähig)  

  • 5/7 Channel Stereo 

  • Digital arbeitender Lautstärkeregler mit 0.5dB-Schritten, Arbeitsbereich von -80 bis +15 

  • Audio Delay Einstellung zum Abgleich von Audio- und Videosignal (0-200ms) 

  • 7 frei zuweisbare Digitaleingänge (5 optisch, 2 koaxial), 2 optische Digitalausgänge  

  • 9 Paar Analogeingänge 

  • AM/FM-Tuner mit RDS  

  • Multi-Zone 1 stereo pre-amp Level Audio-Ausgänge mit fixem oder variablem Level 

  • Multi-Zone 1 Composite-Video-Ausgang 

  • Back Surround Endstufen können auch für Multi Room verwendet werden 

  • Neu entwickelte, komplett beleuchtete Fernbedienung

  • Serielle Schnittstelle für Haussteuerungssysteme  

  • Zuweisbarer +12v Trigger-Anschluss 

  • Personal Memory Plus

  • Preis: Voraussichtlich rund 1500 EUR

  • lieferbar in Deutschland: Voraussichtlich ab Januar 2003

 
AREA DVD

Nächste Meldung

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD