Monitor Audio: Geplante Tests der Bronze- und Silver-Serie 

02.10.2002 (cr)

Immer mehr Käufer interessieren sich für hochwertige Lautsprecher-Sets, die aber noch erschwinglich sein sollten und flexibel einzusetzen: Ein Fall für die neue Monitor Bronze-Serie, die daher in Kürze (November) bei uns zum Test auflaufen wird. 

Im einzelnen besteht unser Test-Set aus der Bronze 4 (Belastbarkeit 150 W, Impedanz 6 Ohm, Frequenzgang 36 Hz bis 22 kHz, Standbox, 590 EUR  pro Paar), dem Bronze Center (Belastbarkeit 120W, Impedanz 8 Ohm, Frequenzgang 60 Hz bis 22 kHz, 200 EUR Stückpreis) und der Regalbox Bronze 2 (Belastbarkeit 100 W, Impedanz 6 Ohm, Frequenzgang 42 Hz bis 30 kHz, 330 EUR Paarpreis). 

Mit dieser Bestückung wird auch der Liebhaber hochwertiger Mehrkanal-Musikwiedergabe zum günstigen Preis angesprochen: Problemlos können DVD-As und SACDs über dieses System in sehr guter Klangqualität laufen, ebenso ist durch die Tatsache, dass im Surroundbereich Direktstrahler eingesetzt werden, eine hohe Präzision des Surround-Klangfeld gesichert. Neben Präzision ist natürlich auch Basskraft wichtig: Dafür kommt der aktive Subwoofer ASW100 (120 Watt RMS, Frequenzgang 27 bis 180 Hz, 520 EUR) zum Einsatz. 

Für denjenigen, der ein qualitativ überzeugendes 7.1 Set für die Extended Surround-Wiedergabe von Filmton sucht, das aber auch im Mehrkanal-Musikbetrieb eine sehr gute Figur abgibt, ist die Monitor Silver S-Serie eine besonders interessante Alternative. Daher wird bei uns ein Monitor Silver S-Serie-Paket in 7.1-Konfiguration zum Test eintreffen -  geplant ist eine Veröffentlichung im November/Dezember. 

Als Frontlautsprecher werden wir aller Voraussicht nach die Silver S8 (Belastbarkeit 120 W, Impedanz 6 Ohm, Frequenzgang 45 Hz bis 30 kHz, Paarpreis 1300 EUR) verwenden, als Center den Silver SLCR (Belastbarkeit 175 W, Impedanz 6 Ohm, Frequenzgang 35 Hz bis 30 kHz, Preis pro Stück 400 EUR). 

Für den Surround- und Back Surround-Bereich kommen viermal die Diplol/Bipollautsprecher FX-S (Paarpreis 700 EUR, alle vier Lautsprecher zusammen 1400 EUR - noch kein Bild oder technische Daten vorhanden) zum Einsatz. Die FX-S sollen sich laut Monitor Audio sowohl für den Mehrkanal-Musik- als auch für den Heimkinobetrieb bestens eignen. Als aktiver Subwoofer wird unsere Referenzgerät Monitor Audio Fast Bass 212 das System ergänzen. Mehr Infos gibt es auf der Monitor Audio-Website.

AREA DVD

Nächste Meldung

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD