JVC: Neuer Top-Receiver und neue Komplettlösung 

12.12.2001 (cr) Quelle: JVC

Seit November ist der neue Audio/Video-Receiver RX-DP10R von JVC zu einem Preis von 1599 € erhältlich. Damit hat nun auch JVC einen THX Surround EX-Receiver im Angebot, die für den Back Surround-Bereich nötigen zwei zusätzlichen Endstufen bringt der RX-DP10R bereits mit. Für alle 7 Kanäle stehen je 130Watt bereit. Interessantes Feature: Der integrierte CC-Konverter (Compression Compensative Converter). Er ermöglicht es, Frequenzen oberhalb von 20 kHz, die während einer A/D-Umwandlung - z.B. durch die CD-Sampling-Rate - verloren gehen, wieder herzustellen. Bei der Entwicklung des neuen THX A/V-Receivers hat JVC laut eigener Aussage auf die elektrische Auslegung und die Konstruktion großen Wert gelegt. Durch getrennte Funktionseinheiten, beispielsweise eigene Trafos für analoge und digitale Schaltkreise und unabhängige Spannungsversorgungen für die Ausgangverstärker, konnte das Übersprechen auf nahezu „0“ reduziert werden. Mitgeliefert wird eine Fernbedienung mit LC-Display, den Eindruck eines hochwertigen Geräts vermittelt auch die motorisch nach unten fahrende Bedienfeldabdeckung sowie die gebürstete, massive Gerätefront inklusive einem fein auflösenden DOT-Matrix-Display. Ein Test bei uns folgt.

Zweite JVC-Neuheit ist die DVD-Komplettlösung TH-A5R, seit diesem Monat für 799 € auf dem deutschen Markt.  Das System mit DD/DTS-Decoder spielt CD-Rs, CD-RWs und MP3-CDs ab und kommt mit 5 x 35 W (6 Ohm, 1 kHz, 10 % Klirrfaktor) sowie 1 x 60 W für den aktiven Subwoofer. Auch mit an Bord sind ein digitaler Akustik-Prozessor mit 5 Programmen (Dolby PLII fehlt leider) sowie ein 10-Bit/54 MHz-Video-D/A-Wandler. Auch eine Scartbuchse steht für den einfachen Anschluss zur Verfügung. 

Nächste Meldung
  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD