Games Convention: Infos zu Microsoft, XBOX360 und dem HD-DVD Laufwerk
HD-DVD Erweiterung für XBOX360

Mit dem angekündigten Xbox 360 HD-DVD-Player haben Spieler bald die Chance, neue Dimensionen des Gamings mit der nächsten Generation der DVD zu erleben. Der HD-DVD-Player gestattet das Abspielen von hochauflösenden Inhalten, beispielsweise Filmen und HD-Videos. HD-DVD liefert hochwertige Audio- und Videoqualität von bis zu 1080p – das ist sechsmal mehr, als eine heutige DVD mit 480p zu leisten vermag. Mit HD-DVD ist zudem ein erstklassiger 7.1 Mehrkanal-Surround-Sound möglich.

Mithilfe einer speziellen Software wird jeder HD-DVD-Film mit der „Managed Copy“-Funktion auf einen portablen Player gespielt werden können. Damit muss der Besitzer den Film nicht ein zweites oder drittes Mal kaufen, um ihn auf anderen Geräten abspielen zu können. Das Gleiche gilt für das Streaming im Heim-Netzwerk. 

HD-DVD bietet eine Kapazität von 30 Gigabyte (GB) auf einem einzigen Medium. Damit steht genügend Platz für hochauflösende Videos und eine Vielzahl von interaktiven Features zur Verfügung. Heute hat HD-DVD eine höhere Speicherkapazität als Blu-Ray, dessen Speicherkapazität derzeit auf 25 GB begrenzt ist. 

Ein weiterer Vorteil von HD-DVD: Das Format ist voll kompatibel zu den heutigen DVDs, die problemlos abgespielt werden können. HD-DVD gestattet als Format auch sogenannte Hybrid-Disks. Damit hat man die Wahl zwischen der normalen DVD-Version und der HD-DVD-Version eines Films und das alles auf einer einzigen Disk. Von einer HD-DVD können somit Filme auf einem aktuellen DVD-Player problemlos im DVD-Modus angeschaut werden. 

Durch die iHD-Technologie, die bei HD-DVD zum Einsatz kommt, werden eine Vielzahl von interaktiven Funktionen möglich, die über den Möglichkeiten einer herkömmlichen DVD liegen. HD-DVD ermöglicht beispielsweise „Bild in Bild“-Funktionen, bei denen andere Inhalte, wie etwa Kommentare des Regisseurs, optisch über den Hauptfilm gelegt werden. HD-DVD beinhaltet zudem die Möglichkeit, über das Internet neue Trailer oder Updates herunterzuladen. HD-DVD-Filme können navigiert werden, ohne den Film anhalten oder in das Hauptmenü zurückkehren zu müssen.

Das HD-DVD-Format wird von führenden Hollywood-Filmstudios wie Paramount, Warner, Universal und anderen unterstützt. Technologieführer wie etwa Intel, LG, Microsoft, Toshiba und Hewlett Packard setzen auf HD-DVD.  Microsoft hat den Xbox 360 HD-DVD-Player in Europa für Winter 2006/2007 angekündigt.

FIFA07 und Pro Evolution Soccer 6 exklusiv für XBOX360 noch in 2006

Auf der Games Convention in Leipzig stellte Microsoft heute neue Spiele und Zubehör für Xbox 360 und Games for Windows vor. Ein Highlight war die neueste Version des Microsoft Flugsimulators, der als eines der ersten Spiele die Möglichkeiten des neuen Windows Vista-Betriebssystems ausschöpft. Darüber hinaus gab Microsoft bekannt, dass Xbox 360 der Spielplatz für Next Generation-Konsolenfußball in diesem Jahr sein wird. Die beiden beliebtesten Fußballspiele „FIFA 07“ von Electronic Arts (EA) und Konamis „Pro Evolution Soccer 6“ werden im Weihnachtsgeschäft exklusiv für Xbox 360 angeboten. 

Für die stetig wachsende Online-Gemeinschaft von Xbox Live-Spielern kündigte Microsoft Versionen von drei der beliebtesten europäischen Brettspiele für Xbox Live Arcade an. Erscheinen werden „Die Siedler von Catan“, „Carcassonne“ und „Alhambra“, die bequem vom Xbox Live Marktplatz aus auf den Bildschirm geladen werden können. 

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft können sich Xbox 360- und Games for Windows-Spieler auf neues Zubehör freuen. Neu in die Läden kommen: die Xbox Live Vision Kamera für Xbox 360, das Xbox 360 Wireless Racing Wheel für Rennspiele, das Xbox 360 Wireless Headset und nicht zuletzt der Xbox Wireless Gaming Receiver für Windows, der über die USB 2.0-Schnittstelle den Betrieb des neuen Zubehörs auch am Windows-PC ermöglicht. 

Auf einer im Vergleich zum Vorjahr fast doppelt so großen Fläche haben GC-Besucher am Microsoft Messestand A02 in Halle 4 die Chance, die neuesten Spiele für Xbox 360 und Games for Windows anzutesten. Über 130 Spielstationen und 40 verschiedene Titel stehen in Leipzig für die Gamer bereit.

Windows Vista als Games-Plattform

Mit Windows Vista macht das Spielen am PC noch mehr Spaß. So können Anwender ihre Lieblingsprogramme noch einfacher und schneller aufrufen. Außerdem stehen viele neue und überarbeitete Games zur Verfügung. Die aktuelle Version der Programmier-Schnittstelle DirectX 10 bietet größeren Detailreichtum und mehr Tiefenschärfe bei Spielegrafiken sowie eine fünffach höhere Leistungsfähigkeit. Das Betriebssystem enthält auch umfangreiche Sicherheitsfunktionen sowie nativen Support für eine große Bandbreite an Gaming-Controllern.

Microsoft Game Studios werden mit „Halo 2 für Windows Vista“ ein Spiel herausbringen, das exklusiv auf dem neuen Betriebssystem läuft. Es bietet einen neuen Karteneditor und Online-Gaming der nächsten Generation. „Flight Simulator X“ wird nur unter Windows Vista seine spektakulären neuen Grafikfunktionen voll zeigen können. Aber auch unter Windows XP ermöglicht es vollkommen neue und innovative Spielerfahrungen mit Dutzenden von neuen Flugzeugen und spannenden Missionen. „Shadowrun“ bringt Xbox Live auf die Windows Vista-Plattform, inklusive persönlichem Gamertag sowie Listen mit Freunden, Ergebnissen, Spielständen und Spielstärken. Erstmals werden Gamer bei „Shadowrun“ plattformübergreifend mit Xbox 360 und Windows Vista miteinander spielen können. Neben den Microsoft Game Studios haben Drittanbieter wie EA Partners, Funcom, Namco und THQ Spiele für das neue
Betriebssystem angekündigt.

Windows Vista enthält bei Installation brandneue Games und vollständig überarbeitete Versionen klassischer Windows-Spiele. Zu den neuen Titeln gehören „Mahjong-Giganten“, das komplett in 3D gehaltene „Schach-Giganten“ sowie „Li-La-Land“, ein erzieherisches Spiel für die jüngsten Windows Vista-Nutzer. Zu den neu programmierten Klassikern gehören Solitaire und Minesweeper. Alle diese Spiele nutzen die verbesserte Grafiktechnologie des Betriebssystems.

Mit dem Games Explorer lassen sich Lieblingsspiele einfacher aufrufen. Er befindet sich direkt im Startmenü von Windows Vista und dient als zentraler Ort für Spiele und Inhalte. Nutzer können Games starten, Punktestände und Bewertungen abrufen oder nachsehen, wann sie ein Spiel zuletzt gestartet haben. Hersteller haben darüber auch die Möglichkeit, automatisch neueste Informationen über ihr Spiel anzubieten.

Windows Vista ermöglicht es Eltern, ihre Kinder von jugendgefährdenden Spielen fernzuhalten. So können sie den Zugriff auf Spiele nach spezifischen Inhalten, Jugendfreigaben oder nach der Uhrzeit begrenzen. Die Einstellungen funktionieren mit den gängigen Freigabesystemen wie der Pan European Game Information (PEGI). Dieses europaweite Alterseinstufungssystem für interaktive Spiele soll Minderjährige vor Games bewahren, die für ihre Altersgruppe ungeeignet sind. PEGI wird von den großen Konsolenherstellern sowie
Händlern und Entwicklern interaktiver Spiele unterstützt.

Zusätzlich zum nativen Support des drahtgebundenen Xbox 360-Controllers für Windows ist Windows Vista voll kompatibel mit der neuen Reihe drahtloser Zubehörteile. Sie wurde kürzlich von Microsoft mit der Einführung des Xbox 360 Wireless Gaming Receiver für Windows angekündigt. Dazu gehören Xbox 360 Wireless Controller, Xbox 360 Wireless Headset und Xbox 360 Wireless Racing Wheel. Dieses eignet sich besonders für Games, die am besten mit Lenkrad gesteuert werden, zum Beispiel Renn- oder Sportspiele. 

Die Programmier-Schnittstelle DirectX 10 verbessert das neue Windows Vista Display Driver Model, das Entwicklern Tools für Spieleumgebungen bereitstellt. Das völlig neu programmierte DirectX 10 bietet großen Funktionsreichtum und Detailgenauigkeit für Anwender und Industriepartner sowie die fünffache grafische Leistungsfähigkeit im Vergleich zur Vorgängerversion. Es vereinfacht die Nutzung von Grafikkarten und verbessert die Sicherheit. Updates des DirectX 10 Software Development Kits (SDKs) gewährleisten in Verbindung mit regelmäßigem Input von unabhängigen Hardware-Anbietern, dass Entwickler die Programmierungs-Innovationen sofort für ihre Anwendungen nutzen können.

Neue Funktionen in DirectX 10 optimieren die Leistungsfähigkeit des Grafikprozessors. Spiele können damit effizienter moderne Grafikkarten ausnutzen und damit den Hauptprozessor entlasten, damit dieser die verbesserte künstliche Intelligenz in Spielen und umfangreichere Spielewelten verarbeiten kann. Das Shader Model 4.0 enthält neue Techniken zur effizienten
Entwicklung realistischer Umgebungen, indem es die Leistungen der neuesten Grafikkarten-Technologie optimiert. Support für visuelle Features wie detailreicheres Terrain, realistischere Schatten, komplexe Tierbehaarungen oder Animationen von Gesichtsausdrücken machen Windows Vista zur erstklassigen Plattform für Spiele und Anwendungen, die reich an Multimedia-
Elementen sind. Entwickler können nun auch Video-Streams mit hoher Qualität innerhalb von Programmen implementieren, inklusive verbessertem Speichermanagement. DirectX 10 enthält fortgeschrittene Tools und standardisierte APIs für Xbox und Xbox 360: XACT (Cross-Platform Audio Creation Tool) ermöglicht das konsistente Abspielen von Audio-Dateien, inklusive Level-Balancing. XInput spart Programmierern Zeit, indem es die Nutzung einer gemeinsamen Controller-API für Windows- und Xbox-Systeme erlaubt. Dadurch müssen sie
nur noch für eine gemeinsame Plattform programmieren. DirectX 10 vereinfacht auch die Entwicklung durch effiziente Nutzung von bisherigen APIs wie DirectPlay, DirectInput und DirectMusic. Diese sowie DirectX 9 werden in Windows Vista enthalten sein und dadurch für Kompatibilität mit älteren Spielen sorgen.

Spiele für Windows Vista

Die wohl größte verfügbare Spiele-Sammlung für eine Plattform überhaupt wird nach Ankündigung von Microsoft und seinen Partnern um zwei neue, familienfreundliche Games für das neue Windows Betriebssystem Vista erweitert. „“LEGO® Star Wars II™: The Original Trilogy” von LucasArts und „Zoo Tycoon 2®: Marine Mania“. Mit Vista beginnt eine neue Ära des Spielens auf dieser Plattform, die sowohl auf die Bedürfnissen der Vielspieler als auch der Gelegenheitsspieler eingeht. Ab Anfang 2007 wird Windows Vista neue Funktionen wie den Games Explorer, Microsoft® DirectX® und Jugendschutzfunktionen bieten.

 „Wir haben angekündigt, dass Spieler schon bald eine Renaissance auf der wohl populärsten Microsoft Spiele-Plattform erleben werden,“ so Rich Wickham, Director of Games for Windows Business bei Microsoft. „Mit dem Windows-Betriebssystem konnten Gamer immer schon sehr gute Erfahrungen sammeln. Die neuen Spiele nutzen die Weiterentwicklungen von Windows Vista und stellen nur den Beginn unseres erneuerten Engagements für Windows-Gamer dar.“

Microsoft zeigte auch eine spielbare Version des kommenden Windows Vista Top-Titels „Flight Simulator X“, der von einem kabellosen Xbox 360-Controller in Verbindung mit dem neuen Xbox 360 Wireless Gaming Receiver for Windows gesteuert wurde. Dies gab einen ersten Einblick in die neueste Version von Microsofts längster Spieleserie als auch eine Vorstellung von dem neuen, plattformübergreifenden Zubehör.

Neue Peripheriegeräte für die XBOX360 und PC


Das Lenkrad wurde unter Mitwirkung der kreativen Köpfe der Entwicklerteams von Forza Motorsport und Project Gotham Racing entwickelt. Rumble- und Force Feedback-Motoren
vermitteln ein unerreichtes Fahrgefühl vom Drift bis zum Powerslide. Inspiriert von professionellen Renncockpits, sorgt das Lenkrad für ein komplettes Eintauchen ins Renngeschehen. Die Lenkung hat einen Einschlagwinkel von 270 Grad, Force Feedback überträgt sämtliche Vibrationen auf die Hände – jede Bodenwelle, jeder Bordstein und jede Kollision mit anderen virtuellen Fahrzeugen ist somit körperlich erlebbar. Der Clou: die zentral eingebaute Guide-Taste ermöglicht dem Spieler den Zugriff auf die Freundesliste und das Abspielen von Musiktracks.


Die Pedale funktionieren auf verschiedenen Unterlagen wie Teppichboden oder Holz perfekt, eine rutschfeste Basis – der Spieler sorgt mit seinen Fersen für zusätzlichen Halt – sorgt für Stabilität und beinharte Rennaction. Lenkwiderstand und Federwirkung sorgen für realistisches Fahrgefühl.



 Im Xbox 360 Wireless Headset kommt dieselbe 2,4 GHz-Funktechnik zum Einsatz, die auch im Wireless Controller verwendet wird. Bis zu vier Wireless Controller und Wireless Headsets
können gleichzeitig für intensive Multiplayer-Sessions verwendet werden. Direkt am Headset kann das Gerät ein-/aus- und stummgeschaltet werden, die Lautstärke wird ebenso auf
Knopfdruck geregelt. Dank des ergonomischen Designs passt das Headset auf jedes Ohr. Mit einer Reichweite von etwa 9 Metern kann man sich bequem und kabellos im Raum bewegen
und mit Freunden kommunizieren. Die Akku-Leistung liegt bei 8 Stunden, ein Steckernetzteil zum schnellen Aufladen wird mitgeliefert.



Die separat als Sonderzubehör zu erwerbende Xbox Live Vision-Kamera für die Entertainment-Plattform Xbox 360 katapultiert den Spieler in den Mittelpunkt einer völlig neuen Welt. Bei kurzweiligen Games wie Xbox Live Arcade kommt die Kamera zum Einsatz, sodass sich die Kontrahenten in die Augen blicken, auf den Arm nehmen und veräppeln können. Und wer einmal keine Lust auf Spielen hat, klinkt sich auf Xbox Live in einen Videochat ein und unterhält sich mit Freunden – von Angesicht zu Angesicht. Die Video-Auflösung beträgt VGA 640x480 mit 30 Bildern in der Sekunde. Eine ideale Ergänzung zu Xbox Live Vision ist hier das Xbox 360 Wireless Headset mit dem die Kommunikation völlig kabellos wird. Ebenso ist es möglich, seinen persönlichen Gametag mit einem Foto zu versehen, der damit zu einem noch deutlicheren Identifikationsmerkmal wird. Zum Lieferumfang der Xbox Live-Vision-Sets gehören neben der Kamera das Xbox 360 Headset, eine einmonatige Xbox Live Gold Mitgliedschaft, kostenlose Vollversionen-Downloads von zwei Xbox Live Arcade Games (Uno und TotemBall).
Infos zum Flightsimulator X

Mit dem Flight Simulator X bringt Microsoft am 13.Oktober 2006 die neuste Version seiner Vorzeige-Simulation für die PC-Welt in zwei Versionen auf den Markt. 

Für 59,99 Euro wechselt die Standard-Variante den Besitzer und bietet mit 17 Flugzeugen, 16 detaillierten Flughäfen sowie 40 Mission und 28 detaillierte Städte einen großen Umfang.

Die Professional-Version kommt auf einen Preis von 74,99 Euro. Gegenüber der günstigen Variante bietet sie hinsichtlich Flugzeuge, Flughäfen und Städten ein bißchen mehr Auswahl. Kaufentscheidend dürfte da eher die Möglichkeit sein, ein Glaspanel-Cockpit (G1000) simulieren zu können und auch als Tower-Controller am Boden Platz nehmen zu dürfen. 

Wie seine Vorgänger, bietet auch der Flight Simulator X eine beispielhafte Realitätstreue, die von echten Piloten in aller Welt geschätzt wird. Dank der extrem detaillierten 3D-Grafik fühlt sich der Hobbypilot mitten in die perfekt simulierte Welt hinein versetzt. Dutzende Flugzeugmodelle, darunter eine Vielzahl neuer Maschinen, sowie spannende Missionen und innovative
Online-Features sorgen für grenzenlose Abwechslung.

Redaktion: Lars Mette

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD