IFA News: Marantz präsentiert 6 attraktive AV-Receiver aus Einsteiger- und Mittelklasse

(3. September 2006)

Kaum ein Hersteller bietet derart viele interessante Neuvorstellungen, wie der japanische HiFi-Spezialist Marantz. Alleine im Bereich der AV-Receiver können wir Ihnen gleich 6 neue Modelle vorstellen, die auf der IFA zu bestaunen waren. Aufällig dabei ist, dass Marantz demnach in allen Marktsegmenten mit außerordentlichen Produkten präsent sein wird, und auf dem Markt eine führende Rolle einnehmen könnte.

Fangen wir mit dem technisch und preislich am höchst eingestufen Receiver an: 


Marantz SR8001, Preis: 1799 Euro, Markteinführung Oktober 2006

Der SR8001 könnte durchaus der Hecht im Karpfenteich der gehobenen Mittelklasse werden: schon der Vorgänger SR8500 bot sehr ansprechende akustische Leistungen sowie einfache Bedienung und klassisch elegantes Design. Darauf baut man bei Marantz auf; der SR8001 lehnt sich optisch sehr an seinen Vorgänger an. Größtes äußeres Unterscheidungsmerkmal sind 2 kleine blaue LEDs, die beide Drehregler von oben punktuell in ein elegentes Licht hüllen. Technisch kann sich der SR8001 deutlicher vom Vorgänger abheben:



Die interessanteste Neuerung am SR8001 ist die geradezu opulent bestückte HDMI-Sektion. 4 Eingänge sowie 2 Ausgänge stellen in dieser Preisklasse ein absolutes Novum dar. Zusätzlich berrscht dieser Receiver auch das wichtige Hochkonvertierung analoger Quellen, sowie De-Interlacing von Videomaterial. Zum idealen Anpassung des AV-Receivers an Raum und Lautsprecher, steht die leistungsfähige Audyssey Einmessungstechnik zur Verfügung.


Der hochwertig verarbeitete Input Selector im Detail.

Die wichtigsten technischen Infos in der Übersicht:

- THX Select 2 Zertifizierung mit 7x125 Watt Leistung
- Ringkerntrafo, kupferbeschichtetes Chassis und selektierte Komponenten
- Audyssey Room Acoustic Calibration
- HDMI 1.2 Schaltung mit Up-Conversion und De-Interlacer
- Room 2 Funktion für Audio und Video (S-Video, YUV)
- Surroundback Endstufen für SB, Room2 oder Stereo Bi-Amping wählbar
- LipSync Funktion
- Pure-Direct Modus
- vielfältig einstellbare Übergangsfrequenzen
- Fernbedienung: lernfähig, vorprogrammiert und mit Hintergrundbeleuchtung

Da der SR8001 sehr verheißungsvoll erscheint, haben wir mit Marantz einen zeitnahen Test zum Launchtermin vereinbart. 


Marantz SR7001, 1399 Euro, Markteinführung Ende September

Ähnlich wie die Differenz zwischen SR8500 und seinem kleinerem Pendant SR7500 war, ist auch der Unterschied in der neuen Generation vorzufinden. Der SR7001 bringt viele Eigenschaften des größeren Modells in ein günstigeres Marktsegment und bietet dadurch für viele Anwender ein besonderes Preis-/Leistungsverhältnis. Glücklicherweise hat die edel illuminierte Frontblende, die Audyssey-Einmessung als auch die flexible Nutzung der Surround-Back Endstufen Einzug in den SR7001 erhalten. Hinsichtlich der Videosektion bietet dieser Receiver mit seinen 4 HDMI-Eingängen, dem De-Interlacer und der Hochkonvertierung ein beträchtliches Niveau; auch wenn er auf den zweiten HDMI-Ausgäng seines großes Bruders verzichten muss.



Die wichtigsten technischen Infos in der Übersicht:

- THX Select 2 Zertifizierung mit 7x110 Watt Leistung
- Audyssey Room Acoustic Calibration
- HDMI 1.2 Schaltung mit Up-Conversion und De-Interlacer
- Room 2 Funktion für Audio und Video (S-Video, YUV)
- Surroundback Endstufen für SB, Room2 oder Stereo Bi-Amping wählbar
- LipSync Funktion
- Pure-Direct Modus
- vielfältig einstellbare Übergangsfrequenzen
- Fernbedienung: lernfähig, vorprogrammiert und mit Hintergrundbeleuchtung

Vom neuen Marantz SR6001 können wir zwar leider kein Foto abbilden, wohl aber einige Infos nennen: er wird im selben Gehäuse wie SR8001 und SR7001 Platz nehmen (inkl. blauer LEDs), 1099 Euro kosten und im Januar 2007 in den Handel kommen. Auch in diesem Gerät wird eine HDMI-Sektion (mit Up-Conversion und De-Interlacer) genauso zu finden sein wie die Audyssey Einmessung. Weitere Infos bekommen Sie auf unserer Website, sobald Marantz weitere Spezifikationen bekannt gibt.

Marantz SR5001, Preis 699 Euro, bereits im Handel

Gegenüber den drei zuvor vorgestellen Modellen muss der SR5001 zwar ohne Audyssey Einmessung und konfigurarbaren Endstufen auskommen, dank der integrierten HDMI-Sektion und vielen anderen Features stellt aber auch dieser AV-Receiver ein sehr interessantes Produkt in seiner Preisklasse dar.

Die wichtigsten technischen Infos in der Übersicht:

- diskrete stromgegengekoppelte Endstufen mit 7x90 Watt
- HomeTheatre-EQ
- OSD Menü
- HDMI 1.1 Schaltung  (2 In, 1 Out)
- Video Up-Conversion bis YUV 
- Room 2 Funktion für Audio 
- LipSync Funktion
- Pure-Direct Modus
- vielfältig einstellbare Übergangsfrequenzen
- Fernbedienung: lernfähig, vorprogrammiert und mit Hintergrundbeleuchtung



Marantz SR4001, Preis 549 Euro, bereits im Handel

Der SR4001 bringt als einer der ersten Receiver eine HDMI-Sektion in die Preisklasse um die 500 Euro. Weitere Ausstattungsmerkmale sind in der gewohnt hochwertigen Endstufensektion, dem On Screen Display und einer hochwertigen Fernbedienung zu finden. LipSinc- und Room2 Funktionen bietet der SR4001 hingegen nicht. Er beschränkt sich eher auf die wesentlichen Aufgaben einer klassischen Surround-Anlage und widmet sich den klanglichen Aspekten (unter anderem Pure-Direct Modus).

Die wichtigsten technischen Infos in der Übersicht:

- diskrete stromgegengekoppelte Endstufen mit 7x80 Watt
- HomeTheatre-EQ
- OSD Menü
- HDMI 1.1 Schaltung  (2 In, 1 Out)
- Video Up-Conversion bis YUV 
- Lautsprecher A/B-Schaltung mit den Surround-Back Endstufen
- Pure-Direct Modus
- vielfältig einstellbare Übergangsfrequenzen
- Fernbedienung: lernfähig, vorprogrammiert und mit Hintergrundbeleuchtung


Das Marantz AV-Receiver Lineup wird nach unten mit dem kommenden SR3001 für 399 Euro abgerundet. Da dieser Receiver erst im Novembar in den Verkaufsregalen zu finden sein wird, können wir Ihnen auch hiervon leider kein Foto anbieten. Rein äußerlich ähnelt er den Modellen SR5001/SR4001 - allerdings ohne Front-AV Eingang. Videoseitig beschränkt sich der SR3001 auf das Durchschleifen analoger Quellen. Die Konfiguration und Bedienung erfolgt über das Gerätedisplay.

Die wichtigsten technischen Infos in der Übersicht:

- diskrete stromgegengekoppelte Endstufen mit 7x70 Watt
- Lautsprecher A/B-Schaltung mit den Surround-Back Endstufen
- Pure-Direct Modus
- vielfältig einstellbare Übergangsfrequenzen
- Fernbedienung: vorprogrammiert 

Text: Lars Mette