Das Bourne-Ultimatum

Original

The Bourne Ultimatum

Anbieter

Universal Pictures Video (2008)

Laufzeit

ca. 116 min.

Bildformat

2,35:1 

Video-Codec

VC-1

Audiokanäle

1. Japanisch, Dolby Digital Plus 5.1
2. Englisch, Dolby Digital Plus 5.1
3. Französisch, Dolby Digital Plus 5.1
4. Italienisch, Dolby Digital Plus 5.1
5. Deutsch, Dolby Digital Plus 5.1
6. Spanisch, Dolby Digital Plus 5.1

Untertitel

Englisch, Deutsch, Französisch u.a.

VÖ-Termin

10.01.2008

Film  85 %

Er hat keine Identität, keine Freunde, keine Vergangenheit: Matt Damon ist CIA-Agent Jason Bourne, der sein Gedächtnis verloren hat - und den einzigen Menschen, den er liebte. Jetzt begibt er sich auf die ultimative Jagd nach den gewissenlosen Geheimdienstlern, die ihn als tödliche Waffe missbraucht haben. Sofort setzen seine Gegner eine neue Generation gnadenloser Profikiller auf ihn an, die vor nichts zurückschreckt, um Jasons wahre Identität geheim zu halten ...

Sagt man normalerweise einer Fortsetzung nach, sie sei ja genauso wie der Vorgänger, läuft dabei eigentlich der Vorwurf mangelnder Originalität mit. Der dritte Teil der Jason Bourne Saga erfüllt glücklicherweise nicht dieses Verdikt, obwohl er doch inhaltlich, wie stilistisch nahtlos an den Vorgänger anknüpft. Einmal abgesehen davon, dass die diversen offenen Handlungsenden der ersten beiden Filme mehr oder weniger zu einem abschließenden Gesamtgebilde geknüpft werden, überzeugt "The Bourne Ultimatum" aber auch für sich genommen durch dynamische, doch nie peinlich übertriebene Action, durchdachte Charaktere und ein durchdachtes Buch. Als Schlusswarnung darf allerdings nicht die Anmerkung fehlen, dass sich der Regisseur auch in Sachen ausgesprochen agiler Kameraführung, nebst hurtiger Schnitttechnik absolut treu geblieben ist; was bei dem einen oder anderen Zuschauer unter Umständen ungute Erinnerungen an den zweiten Teil aufkommen lässt.

 

Bild  91 %

Das Master wirkt etwa körnig und bietet sehr viel Schärfe. die selbst feine Details in allen Einzelheiten sichtbar werden lässt. Der Kontrast ist sehr hoch, überstrahlt aber in hellen Bildbereichen was gerade in den Szenen in Tanger für einen etwas ausgeblichenen Look sorgt. Auch die Farben wurden verfremdet und zeigen meist einen mehr oder weniger starken Grün-Blau-Stich. Von den künstlichen Verfremdungen einmal abgesehen, erscheint das Bild aber sehr plastisch und auch die Kompression lässt keine Störungen erkennen.

 

Ton  81 %

Der Mehrkanal-Mix wird zum Großteil durch den Music Score dominiert, der im temporeichen Stakatto-Stil die Spannung gekonnt unterstützt. Der Film ist recht frontlastig abgemischt und Effekte sind eher selten, was aber durch den Music Score und ausgezeichnete Musik-Effekte wieder ausgeglichen wird. Der Sound ist extrem dynamisch und gibt auch Feinheiten sehr deutlich wieder, was der hervorragenden Hochton-Wiedergabe zur verdanken ist. Die Stereo-Front bietet sehr viel Weite und zumindest einige atmosphärische Elemente erklingen auch aus den Surround-Kanälen, so dass trotz nur weniger Effekte eine sehr lebendiges Klangbild vermittelt wird.

 

Special Features

- Audio-Kommentar mit Regisseur Paul Greengrass
- U-Control: Interaktive Zusatzinformationen zu Schlüsselszenen als Bild in Bild-Einblendungen
- Immer in Bewegung: Jason Bourne - Drehbericht in fünf Teilen
- Verfolgungsjagd über den Dächern (Making of)
- Die Schlachtpläne
- Fahrschule: Hinter dem Steuer mit Matt Damon bei der Autojagd durch New York
- Verfolgungsjagd in New York: Vom Standpunkt eines Insiders

Review von Karsten Serck und Tobias Wrany (Film) 14.01.2008

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD